Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. "Wenn Impfung wichtiger als Jesus wird"
  2. "Eine klare, kirchenpolitische Kriegserklärung an die traditionelle Hl. Messe"
  3. „Papst sollte nunmehr schleunigst auch klare Leitlinien für die Feiern des Novus Ordo herausgeben“
  4. Theologe Kwasniewski: Lateinische Lesungen in außerordentlicher Form beibehalten
  5. ‚Traditionis custodes’ – der Begleitbrief
  6. Der 'Masken-Ball' in den Kirchen geht weiter
  7. "Hüter der Tradition" klingt leider zynisch in vielen Ohren...
  8. ‚Einheit kann nicht erzwungen, sondern nur gefördert werden’
  9. Trauer um "Stimme des Papstes" P. Bernd Hagenkord
  10. Traditionis Custodes - Erschütternd, wie man mit uns treuen Gläubigen umspringt!
  11. Hat der Sexualkundeunterricht junge Schüler in Wien schwer verstört?
  12. Traditionis custodes – Wächter der Tradition
  13. Rod Dreher: ‚Traditionis custodes’ zeigt, wie Liberale sich nicht an ihre Prinzipien halten
  14. Papst Franziskus’ ‚gnadenloser Krieg gegen den Alten Ritus’
  15. "Sie schneiden uns einfache Gläubigen von unseren Zufluchtsorten ab ..."

John Wayne, Hollywoodlegende, Konvertit und Katholik

4. Oktober 2011 in Chronik, 7 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


John Wayne konvertierte 1979, dem Jahr vor seinem Tod, zur katholischen Kirche. Ein Enkel von Wayne ist inzwischen Priester in einer US-Diözese und erzählt von der Konversion seines Großvaters. kathTube: Video mit P. Matthew in Medjugorje


Rome (kath.net/CNA) Hollywoodlegende John Wayne wurde 1978, einem Jahr vor seinem Tod, katholisch. Dies bestätigt jetzt sein Enkelsohn, der Priester Matthew Muñoz. Bei der Konversion und der Taufe waren auch die Mutter sowie ein Onkel dabei. Muñoz ist inzwischen Diözesanpriester der Diözese Orange in Kalifornien, USA.

Seine Großmutter, John Waynes Ehefrau Josephine Wayne Saenz, habe das Leben von John Wayne beeinflusst und habe ihn in die katholische Welt eingeführt. Daraufhin habe sich bei John Wayne „die normale weltliche Meinung über das, was Katholiken sind", bald stark von seiner eigenen Einschätzung von Katholiken unterschieden. Das Paar hatte 1933 geheiratet. Sie bekamen vier Kinder, das jüngste davon, Melinda, ist die Mutter von Muñoz. Die Ehe wurde 1945 zivilrechtlich geschieden, Josephine heiratete in Übereinstimmung mit der katholischen Lehre nicht wieder. Sie hörte aber niemals auf, für die Konversion von John Wayne zu beten.


Auch schon vor der Konversion zur katholischen Kirche sei John Waynes Leben nicht unreligiös gewesen, sagte Father Muñoz. Die klaren christlichen Prinzipien und eine Art von Bibelglauben des Elternhauses von John Wayne hätten starken Einfluss auf den legendären Schauspieler gehabt. Der Priester erinnerte sich daran, dass John Wayne häufig „wunderbare Liebesbriefe an Gott“ geschrieben habe. Diese seien Gebete gewesen, „sehr kindlich und sehr einfach“, „gleichzeitig aber auch sehr tief“.

Für Muñoz war John Wayne einfach der Großvater. Als er klein war, war er öfter bei John Wayne. „Wir sind dort einfach herumgehängt“, berichtete er, „wir spielten und wir hatten Spaß: das ist ein ganz anderes Bild, als die meisten Leute von ihm hatten“. Der Enkelsohn war 14, als sein Großvater an Krebs starb.

kathTube: Enkel von John Wayne bei einem Interview in Medjugorje



kathTube-Tipp: Eine kleine Auswahl von Konvertiten zur katholischen Kirche:




Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Gandalf 5. Oktober 2011 

Vielleicht sollten wir mal eine katholische John-Wayne-Fangruppe gründen... Hab vergessen: Rio Lobo ist auch super :-) Schwarzer Falke natürlich auch.. sind natürlich in meinem DVD-Regal zu finden...


1

1
 
 Mysterium Ineffabile 5. Oktober 2011 

Endlich

Es ist so lange her, dass ich Fans von John Wayne getroffen habe. Wenn ich nur an Chisum denke... Nett hier, @Gandalf, @Schlegl, @M.Schn-Fl.


0

1
 
 Smaragdos 4. Oktober 2011 
 

Ein Original

Ich habe diesen Priester, Matthew Munoz, mal in Medjugorje beim Jugendfestival erlebt. Echt schrill, mit seinen langen, schwarzen Haaren, und wie er in Albe im Schatten eines Baumes die Leute segnete - wie Jesus selbst. Dann sein Vortrag, wo er mindestens zweimal laut und deutlich, so richtig emphatisch, sagte \"I love women\" - mindestens war er ehrlich, und die Frauen dürften ihn auch geliebt haben, denn er sah nicht schlecht aus. Dann aber sprach er auch davon - und das war ziemlich interessant-, wie schwer es sei, mit dem Ruhm seines Großvaters umzugehen, der auf der ganzen Familie \"lastet\". Also ein Original.


0

1
 
 M.Schn-Fl 4. Oktober 2011 
 

@Gandalf und @Schlegl

Ich habe alle John Wayne Western gesammelt von John Fords \"Stagecoach\", mit der die große Karriere des Duke begann, bis hin zum letzen Film \"The Shootist\".
Ich erfreue mich an ihnen in bestimmten Abständen immer wieder und bin froh hier zumindest 2 Kollegen zu treffen.


2

5
 
 M.Schn-Fl 4. Oktober 2011 
 

El Dorado und Rio Bravo sind große Klasse

aber für mich ist DER John Wayne Film John Fords Meisterwerk \"The Searchers\" ( der schwarze Falke. Was für eine Kameraführung und was für ein John Wayne. Besonders liebe ich auch \"Chisum\" und \"die Comancheros\".


1

4
 
 SCHLEGL 4. Oktober 2011 
 

@ Gandalf

Sie werden lachen,habe beide auf Video,ja wirklich gut! Msgr. Franz Schlegl


3

4
 
 Stephaninus 4. Oktober 2011 
 

Echte Kerle

....sind halt einfach katholisch :-)


2

3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Konversion

  1. „Ich habe meinen Schritt nie bereut“
  2. Eintritt in byzantinisch-katholische Kirche hat ‚ein Feuer entzündet’
  3. Eintritt in byzantinisch-katholische Kirche hat ‚ein Feuer entzündet’
  4. Die evangelische Pfarrerin Gabriele Göbel wird katholisch
  5. Hierher hat mich Gott geführt
  6. 28 Jahre täglich die Hl. Messe - Jetzt wurde David Bereit Katholik!
  7. Lutherischer Bischof Voigt empört über Abschiebung von Christen
  8. 'Sie versuchten, in meinen Verstand und meine Seele einzudringen'
  9. 30 Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, die katholisch wurden
  10. Uganda: Muslimische Familien verstoßen ihre Kinder als 'Ungläubige'







Top-15

meist-gelesen

  1. Traditionis Custodes - Erschütternd, wie man mit uns treuen Gläubigen umspringt!
  2. Bitte helfen Sie kath.net - Die Stimme der Diaspora-Katholiken im deutschen Sprachraum!
  3. Kardinal Zen und das Leid bringende Ärgernis von ‘Traditionis custodes’
  4. "Hüter der Tradition" klingt leider zynisch in vielen Ohren...
  5. ‚Traditionis custodes’ – der Begleitbrief
  6. "Wenn Impfung wichtiger als Jesus wird"
  7. "Für einen Großteil kirchenamtlicher Texte in Deutschland trifft in der Tat das Wort Amtskirche zu!"
  8. "Eine klare, kirchenpolitische Kriegserklärung an die traditionelle Hl. Messe"
  9. Weishaupt: „‚Traditionis custodes‘ wirkt wie eine Kanone, mit der der Papst auf Spatzen schießt“
  10. Trauer um "Stimme des Papstes" P. Bernd Hagenkord
  11. "Der Wolf kommt und sie laufen davon"
  12. „Papst sollte nunmehr schleunigst auch klare Leitlinien für die Feiern des Novus Ordo herausgeben“
  13. Theologe Kwasniewski: Lateinische Lesungen in außerordentlicher Form beibehalten
  14. "Derzeit weinen viele katholische Familien, Jugendliche und Priester auf allen Kontinenten"
  15. Hat der Sexualkundeunterricht junge Schüler in Wien schwer verstört?

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz