Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. 'Rote Linien dürfen nicht überschritten werden'
  2. Kann man "Fiducia Supplicans" jetzt einstampfen?
  3. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  4. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  5. Football-Spieler Harrison Butker ermutigt Frauen ihrer Berufung als Mutter zu folgen
  6. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  7. St. Michael/Emden: Kirchenbänke verscherbeln, dafür aber neue Stühle für die Kirche kaufen
  8. Gericht urteilt: Glockenschlag ist zumutbar
  9. Kirche und Kommunismus: Gedanken über ein Bekenntnis von Papst Franziskus
  10. Evangelische Theologische Hochschule/Basel ehrt Peter Seewald
  11. Beschleunigen die neuen Vatikan-Normen die offizielle Anerkennung von Medjugorje?
  12. Deutschland: Linksextreme Gewalttaten sind 2023 um satte 9 % gestiegen!
  13. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"
  14. Ordinatio sacerdotalis ist nach 30 Jahren immer noch de fide
  15. P. Karl Wallner: „Es gibt keine Pflicht, immer zu Kommunion zu gehen bei der Hl. Messe“

Schottische Katholiken sind schockiert: Ernannter Bischof stirbt plötzlich vor seiner Bischofsweihe

11. April 2024 in Weltkirche, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Am 27. April wäre Martin Chambers zum Bischof von Dunkeld geweiht worden – Bei seiner Ernennung sagte er, er werde „im Gebet als Jünger zu Jesu Füßen sitzen und seiner Stimme lauschen, die mich im Glauben voranruft“


Dunkeld (kath.net/pl) Die gesamte katholische Kirche in Schottland war zutiefst schockiert über die Nachricht, dass der neue designierte Bischof von Dunkeld, Pfr. Martin Chambers (Archivfoto), nur zweieinhalb Wochen vor seiner Bischofsweihe plötzlich gestorben ist. Darüber informiert die in London herausgegebene katholische Wochenzeitung „The Tablet“. Chambers hatte sich bei seiner Ernennung zum Bischof der schottischen Diözese Dunkeld als einen „missionarischen Jünger“ bezeichnet und gesagt, er wolle als Bischof „im Gebet als Jünger zu Jesu Füßen sitzen und seiner Stimme lauschen, die mich im Glauben voranruft“. Die Todesursache des 59-Jährigen ist noch nicht bekannt, er starb in der Nacht vom 9. zum 10. April im Schlaf.


Noch Anfang der Woche hatte die Erzdiözese Galloway, aus welcher Chambers stammte, einen Facebookpost veröffentlicht, wonach Chambers eine Gruppe Pilger nach Lourdes begleitet hatte. Von dort hatte Chambers ausrichten lassen, dass er sich mitten in einer lebhaften Woche in Lourdes „einen ruhigen Moment in der Grotte gegönnt“ habe, „um Gott für alle Segnungen der Diözese Galloway zu danken. Gemeinsam haben wir gehört, wie Gott uns in unseren Familien und in unseren Gemeinden ruft. Während ich im Glauben in die Diözese Dunkeld gehe, möge Gott uns weiterhin inspirieren. Lasst uns immer in der Gegenwart Gottes wandeln.“

Archivfoto Pfr. Chambers (c) Erzdiözese Glasgow/Twitter


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 veitstanz 12. April 2024 
 

Plötzlich und unerwartet....


0
 
 SalvatoreMio 11. April 2024 
 

Plötzliche Heimrufung eines zukünftigen Bischofs

Der Priester Martin Chambers ist erst 59 Jahre alt! Und jetzt hat der Herr über Leben und Tod das wahrgemacht, was er sich - wenn auch anders- gewünscht hatte: "zu Jesu Füßen sitzen und seiner Stimme lauschen". Möge ihm das zuteil werden! -Herr, nimm ihn auf in Dein wunderbares Licht und schenke jenem Bistum in dieser schwierigen Zeit einen anderen, geeigneten Bischof. Amen


7
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. Kirche und Kommunismus: Gedanken über ein Bekenntnis von Papst Franziskus
  2. Kann man "Fiducia Supplicans" jetzt einstampfen?
  3. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  4. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  5. 'Rote Linien dürfen nicht überschritten werden'
  6. St. Michael/Emden: Kirchenbänke verscherbeln, dafür aber neue Stühle für die Kirche kaufen
  7. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  8. P. Karl Wallner: „Es gibt keine Pflicht, immer zu Kommunion zu gehen bei der Hl. Messe“
  9. Football-Spieler Harrison Butker ermutigt Frauen ihrer Berufung als Mutter zu folgen
  10. Vatikan veröffentlicht die Normen zur Beurteilung mutmaßlicher übernatürlicher Phänomene
  11. Ordinatio sacerdotalis ist nach 30 Jahren immer noch de fide
  12. Beschleunigen die neuen Vatikan-Normen die offizielle Anerkennung von Medjugorje?
  13. Evangelische Theologische Hochschule/Basel ehrt Peter Seewald
  14. Jana for Rosenkranz - Freikirchliche Influencerin wirbt für Rosenkranz-Challenge
  15. Gericht urteilt: Glockenschlag ist zumutbar

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz