Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Bischof an Kanzler Schallenberg: Bitte Schluss mit Folterrhetorik!
  2. Impfpflicht? (Höchste) Zeit zum Widerstand!
  3. Corona-Wahn
  4. SPD, GRÜNE und FDP - KEIN HERZ für UNGEBORENE KINDER!
  5. Die adventliche Spalter-Predigt des Bischofs von Rottenburg-Stuttgart
  6. Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
  7. Erzbistum Hamburg - Kein Platz mehr für Ungeimpfte/Aussätzige?
  8. „Priesterlicher Zölibat: Liebesangelegenheit zwischen dem Hass der Welt und kirchlichem Selbsthass“
  9. Lebensschützer Tschugguel gegen Impfpflicht
  10. Pariser Erzbischof vor Rücktritt? Was macht Papst Franziskus?
  11. Impfaktion IM Paderborner Dom – Hat der Dom keine Ausweichräume?
  12. Bischof Timmerevers: Impfpflicht ist ethisch vertretbar
  13. I had a dream: Ständiger Rat der Deutschen Bischofskonferenz ruft zur Umkehr auf!
  14. Exorzist Ripperger: Satan wird die Zeit knapp
  15. Erzbischof Schick ruft Katholiken und Protestanten zur gegenseitigen Amts-Anerkennung auf

"Damit wird die grüne Ersatzreligion der Klimarettung kirchlich geadelt"

19. Februar 2021 in Deutschland, 30 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


AfD übt scharfe Kritik an Einladung von Friday for Future"-Aktivistin Luisa Neubauer in protestantischer Berliner Domgemeinde zu einer "Fastpredigt"


Stuttgart (kath.net) Daniel Rottmann, der kirchenpolitische Fraktionssprecher AFD, übt in einer Aussendung heftige Kritik an der protestantischen Berliner Domgemeinde weil diese ausgerechnet die umstrittene Linksaktivistin von "Friday for Future", Luisa Neubauer, zu einer Fastenpredigt eingeladen haben. Damit werde seiner Meinung nach die "grüne Ersatzreligion der Klimarettung" kirchlich geadelt. „Ausgerechnet im Berliner Dom, an dessen Geschichte man studieren kann, wie schädlich das Bündnis von Thron und Altar für die evangelische Kirche war, darf die F4F-Aktivistin auftreten." Am 28. Februar soll Neubauer dort ‚über die Sorgen und Ängste der jungen Generation vor dem Klimawandel‘ predigen. Das sei gemäß Rottmann anmaßend wie absurd. "Als ob Gott des prominenten Mundes bedürftig sei."


Der Politiker meint abschließend: "Es ist ihr gutes Recht, für ihren neuheidnischen Aberglauben zu werben und von einem Systemwandel zu träumen, der zu einer neuen totalitären Ordnung führt. Die eigentliche Frage lautet jedoch, ob die evangelische Kirche selbst die bescheidenen Restbestände christlichen Glaubens, über die sie noch zu verfügen schien, inzwischen aufgegeben hat, so dass sie reflexionsfrei vor einer Ideologie demütig auf die Knie fällt?" Rottmann erinnert dann daran, dass die evangelische Kirche 2019 mehr als eine halbe Million Menschen aus der Kirche ausgetreten sind. "Dieser Zeitgeistkotau lässt befürchten, dass es in diesem Jahr noch mehr werden!"


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 St. Hildegard 22. Februar 2021 
 

@WeisseGams

Sie haben recht: Die Sorgen junger Menschen muss man ernst nehmen. Nur hat das im Falle von FFF und deren Protagonisten ein gewaltiges "Gschmäckle".
Unten ein Link bzw. eine Leseempfehlung: Dort berichtet ein Aussteiger dieser Bewegung. Daran kann man sehr gut sehen, dass die Domgemeinde auf sehr problematische Weise auf einer Zeitgeistwoge surft, die mit den echten Zukunftssorgen der Menschen nicht viel zu tun hat.

www.cicero.de/kultur/fridays-for-future-clemens-traub-streitschrift-elite-klimawandel


0

0
 
 Chris2 21. Februar 2021 
 

@luisa-marie

Ja, Kalbitz wurde ausgeschlossen. Die SED ("die Linke") pflegt gleichzeitig ihre 7 verfassungsfeindlichen Untergruppen (Q WELT) weiter - und nimanden stört es. Gerade wurde gemeldet, dass knappp 88% der politisch motivierten Brandanschläge durch Linksxtremisten verübt worden. Reaktion? Null. Und das Theater um den "Prüffall" AfD haben Sie schon mitbekommen? Diese Behauptung wurde dem Verfassungsschutz (VS) gerichtlich untersagt!
A propos VS: Seit dem Putsch gegen dessen Präsidenten Maaßen, der die frei erfundenen "Videos, die Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz belegen" der Kanzlerin (Beleg im Link) hinterfragt hatte, kann diese Behörde nur noch als "Bundesregierungsschutz" eingestuft werden. Gleichzeitig wird die größte Oppositionspartei komplett ausgegrenzt und totgeschwiegen. Deutschland ist zu einer Bananenrepublik verkommen.

www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Hetzjagden-in-Chemnitz-Bundesregierung-raeumt-ein-Hatten-keine-eigenen-Beweise


8

2
 
 stephanus2 20. Februar 2021 
 

luisa-marie

Beobachtet - nicht überwacht. So wie lange, lange Jahre von den den Linken die Petra Pau (Bundestagsvizepräsidentin (!)) und der Bodo Ramelow (Ministerpräsident (!)).


5

2
 
 lakota 20. Februar 2021 
 

@ViaAppia

Sie haben da bestimmt mehr Ahnung als ich.

Ich bezog mich ja auf die Kritik von @UlrichMotte und vielleicht können SIE mir ja dann die Frage beantworten, wen @UlrichMotte mit den "konservativen",evangelikalen Freikirchen meint und wie viele das sind.
Da er immer die "schlechten" Katholiken mit den "guten" konservativen Freikirchen vergleicht, würde mich schon interessieren welche Freikirchen das sind und wie diese zahlenmäßig dastehen.

Um es mal so auszudrücken: In einem Korb mit 100 Äpfeln sind schon mal mehr Faule als in einem Korb mit 10.


4

0
 
 golden 20. Februar 2021 
 

Ein Märchen: Grün; real: Rot

Leider sind Wähler in D so flach, dass sie z.B. das Grüne Wahlprogramm nicht lesen.1968 war im Westen der Kommunismus gescheitert (Niederschlagung diverser Reformversuche im Ostblock).Da hatten die K-Gruppen die Idee des Grünen Ersatzthemas.Mit neuer politischer Färbung geht es seitdem um eine Durchrevolutionierung der Gesellschaft unter falscher Flagge.Das sagen die rhetorisch gut geschulten Damen unisono; nur sind heute so viele Leute politisch dermassen ungebildet, dass sie NICHTS zuordnen können.


7

1
 
 Steve Acker 20. Februar 2021 
 

Fortsetzung

Neubauer vertritt die Zero-Covid-forderung, das bedeutet Lockdown bis Corona komplett weg ist,
Inzidenz 0.
Das würde noch viele viele Existenzen zerstören, nicht nur wirtschaftlich sondern auch die Menschen selbst.
Und es zeugt von Größenwahn, weil Corona nicht „besiegt“ werden wird. Das einzige Virus auf das dies zutrifft, waren die Pocken und das hat 200 Jahre gedauert.


Neubauer stammt aus sehr reichem Haus. Ist sehr viel in der Welt rumgeflogen. Hat sicher nie die Nöte von Familien erlebet die nicht mehr wissen woher sie Mittel für den normalen Lebensunterhalt
bekommen sollen. Sie hat leicht reden und Forderungen stellen.


Dass die evangelische Kirche sie als Predigerin (!) geholt hat, ist einfach nur erbärmlich.


8

2
 
 Steve Acker 20. Februar 2021 
 

Wir haben wirklich dringendere Probleme als den „Klimaschutz“

Es werden wegen der Corona-Maßnahmen Millionen von Menschen ihre Arbeit verlieren, Lebensunterhalt und Miete nicht mehr bezahlen können, in die Armut stürzen.
Grad gelesen, auf Mallorca geben sich Mütter der Prostitution hin, um überhaupt irgendwie noch finanziell durchzukommen.

Die Zukunft der Jugend wird durch die völlig verantwortungslose Lockdown-Politik zerstört und nicht durch irgendwelche Klimaerwärmung.
Sie wachsen in einer völligen Perspektivlosigheit auf. Selbst Bildung wird ihnen defacto verweigert. Online-Unterrricht ist nur ein sehr schwacher Ersatz.
Das normalste auf der Welt, dass sie sich mit ihren Freunden treffen können, wird ihnen verweigert.
Ich habe die Bilder gesehen von Polizei-Einsätzen gegen rodelnde Kinder gesehen. Einfach nur erschütternd.
Boris Palmer schrieb dass es Triage gibt, in der Psychiatrie !


7

2
 
 golden 20. Februar 2021 
 

ich lese mit der allergrössten Beschwingtheit,

beim dienst mit dem "Zwitschern",dass die Peinlichkeit der politischen Auswahl von Frau N. immer mehr Leuten übel aufstösst.Sollte mich eine Ausladung nicht wundern, falls denn noch ein REST Ehrlichkeit im Berliner Dom gastiert !!!


5

2
 
 Via Appia 20. Februar 2021 

Anteil Freikirchen

@lakota
Die von Ihnen genannten Zahlen sind zu niedrig und spiegeln nicht das ganze freikirchliche Geschehen in D wieder, 1,8 Mio. kommt der Sache schon näher:
https://www.remid.de/info_zahlen/protestantismus/
Dann bitte ich zu bedenken, dass meiner persönlichen Erfahrung nach weniger Karteileichen in den freikirchlichen als in den landesevangelischen Statistiken zu finden sind, sprich der Anteil der tatsächlichen Kirchgänger ist dort höher. Des weiteren muss bei Freikirchen häufig auch der noch nicht beinhaltete Kinderanteil berücksichtigt werden, da Kinder erst mit der Erwachsenentaufe Mitglied in der Kirche werden. Schlussendlich sind auch viele Kirchgänger dort erst jahrelang sogenannte "Freunde der Gemeinde", d.h. sie sind zwar schon regelmäßig in den Gottesdiensten und Gemeindeaktivitäten dabei, haben aber die formelle Aufnahme noch nicht vollzogen (und sind dann durchaus nicht selten ggf. noch Mitglied in einer Landeskirche und tauchen dort in der Statistik auf).


2

0
 
 luisa-marie 20. Februar 2021 
 

@fink

Björn Höcke und Andreas Kalbitz sowie der dazugehörige Teil der AfD-Mitglieder (Flügel) werden vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingeschätzt und überwacht. Kalbitz hat man mittlerweite aus der AfD ausgeschlossen.


7

2
 
 luisa-marie 20. Februar 2021 
 

@svd98

Danke, ich bin aber nicht Frau Neubauer, habe nur den gleichen Vornamen. Ich finde aber, Frau Neubauer nimmt "Laudato Si" ernst, im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum.


5

6
 
 Chris2 20. Februar 2021 
 

Liebe(r) @snooky flowers

Willkommen im Forum. Wo sehen Sie eine "Nebendiskussion"? Im Artikel geht es um die Ersatzreligion Klima, die Teil tiefgreifender und selbstzerstörerischer Entwickungen in diesem Land ist. Wir können aber gerne datrüber sprechen, wio ich Unrecht haben könnte. Ich stelle Ihnen dann gerne Belege zur Verfügung.


6

7
 
 Fidelitas 20. Februar 2021 
 

Bananenrepublik

Die Definition von @Chris2 hat schon etwas mit dem Thema zu tun. Sie trifft ganz genau den politi-
schen Zustand unserer Länder - ist leider nicht
lange, lange her.

Die meisten Menschen schlafen noch und haben die
Realität nicht erkannt.
Ich fürchte, es wird bald ein böses Erwachen geben.


9

7
 
 lakota 19. Februar 2021 
 

@Ulrich Motte

Da man sich im Internet mit der Suche nach "konservativen" freikirchlichen Gemeinden stundenlang beschäftigen kann - wüßte ich gerne mal von Ihnen, wen sie da meinen.
Sie kritisieren immer wieder, wie hier, daß man die konservativen Freikirchen vergessen, vernachlässigen würde.

2019 gab es in der EKD ca. 20,7 Millionen Mitglieder.
Im Bund evang.-freikirchl. Gemeinden ca. 80.200 Mitglieder
im Bund freikirchl.Pfingstgemeinden ca.62.800.

Ich freue mich zwar über jeden der an Jesus Christus glaubt - aber ich wundere mich nicht, daß im Vergleich zur EKD die Freikirchen eben nicht ins Gewicht fallen - zahlenmäßig.


5

0
 
 stephanus2 19. Februar 2021 
 

Die AfD..

..steht gegen die linke Agenda (Merkel) Multikulturalismus, Genderideologie, Energieumkehr usw.Migration usw. werden hierzulande ideologisch und nicht rational/sachgerecht geregelt.Es wäre z.B. rational,von Einwanderern Fingerabdrücke/DNA-Tests zu nehmen, die mit erfundenen Identitäten zahlreich hier erscheinen, z.T. gleich in die Kriminalität abtauchen. Das würde auch die vielen Ehrlichen unter ihnen schützen. Aber nein, das verstößt angeblich gegen deren Menschenwürde. Aber rationale AfD-Politiker , die für Fingerabdrücke gleich bei Einreise sind,als Nazis und Rassisten zu brandmarken und anzubelfern und überall verächtlich zu machen, statt das ruhig auszudiskutieren, das geht.Für Ideologen geht das. Vor d e n e n kann man nicht genug warnen.


7

1
 
 stephanus2 19. Februar 2021 
 

1.) Statistik 1992- 2019,Kirchenaustritte beider Konfessionen. Praktisch jedes Jahr eklatant höhere Austrittszahlen bei den Protestanten.Erst seit 2019 liegen beide etwa gleichauf. Meine Meinung dazu würde jetzt zu weit führen.
2.)AfD- Über zwei Ecken bekomme ich etwas über Dr. Alice Weidel mit. Gebildet, kosmopolitisch (mehrere Jahre in China berufstätig), weltoffen.Der Nazivorwurf ist nichts als Blendwerk, glauben Sie mir. Keine Partei im Bundestag ist so israelfreundlich aus ganzem Herzen wie die AfD. Das wird aber totgeschwiegen.Was heißt rechts- oder linksextrem ? Die Bereitschaft, mit Gewalt und Unterdrückung eine Dikatur etablieren zu wollen. Davon finden Sie in der AfD nichts. Hören Sie sich auf you tube Reden von denen an , ausgewogen, vernünftig !Und dazu das Dauergekreische von Linken und Grünen dazu.Ohne dass diese zur Ordnung gerufen werden.Man glaubt es nicht, wenn man es nicht selbst gehört hat.


5

1
 
 Fink 19. Februar 2021 
 

"Rechtsextremes Gedankengut in der AfD" - @ WeisseGams

Können Sie dafür konkrete Beispiele nennen ?!
Dabei können wir dann klären, was wir als "rechtsextrem" bezeichnen.


9

8
 
 SVD98 19. Februar 2021 
 

@luisa-marie

Grüß Gott Frau Neubauer, willkommen hier im Forum!


4

5
 
 Flo33 19. Februar 2021 
 

Bill Gates

Na gut , dieser Herr mit (Anhang) investiert ja jetzt Milliarden in den Klimaschutz , er ist ja Hellseher - hat auch die Pandemie schon 2018 vorhergesehen ... Ein Schelm der böses denkt...


10

4
 
 Ulrich Motte 19. Februar 2021 
 

Falsche oder mißverständliche Aussage(n)

Aus beiden großen Kirchen sind 2019 jeweils rund 270.000 Menschen ausgetreten. Hiervon abzuziehen sind Kircheneintritte Erwachsener. Zudem muß man Zu- und Abwanderung vom und ins Ausland sehen sowieso Sterbefälle und Eintritte durch Babytaufen.
Uwe Lays Aussage "im heutigen Protestantismus" erwähnt zudem nicht die häufig konservativeren bis konservativen unter den Freikirchen. Die Mehrheit der Besucher evangelischer Gottesdienste in der BRD besucht regelmäßig freikirchliche.


4

3
 
 Chris2 19. Februar 2021 
 

@rote Daumen

Eine Bananenrepublik definierte sich in meiner Kindheit im Prinzip so:
- An der Spitze steht eine Person oder Gruppe, die trotz formaler Demokratie im Prinzip nach Belieben schalten und walten kann (Grenzöffnung, frei erfundene Chemnitz-"Videos" etc.)
- Die Opposition ist theoretisch da, aber entweder
eine Scheinoppposition oder kaltgestellt
- Die offiziellen Medien sind gleichgeschaltet oder zumindest aggressiv auf Regierungslinie
- Zensur
- Andersdenkende werden kriminalisiert
- Kein Rechtsstaat bzw. keine gleichen Rechte für alle (massive Sonderrechte für Asylzuwanderer: Von Hartz IV auch für mehrere Frauen bis zur straffreien Wahl falscher Namen, während man gegen die Eingeborenen sogar als "Köterrasse" hetzen darf)
- Die Regierung macht keine Politik für das Volk (systematische Zerstörung von Wirtschaft, Sicherheit, Freiheit ezc. auch schon vor Corona)
- Die Verfassung kann von den Herrschenden nach Belieben und auf Dauer gebrochen werden (vgl. Art. 16a Abs. 2 GG)
...


20

11
 
 WeisseGams 19. Februar 2021 
 

AFD

Mit der AFD habe ich keine richtige Freude - in dieser Partei ist doch auch manches rechtsextreme Gedankengut drinnen - leider.
Wenn sich junge Leute Sorgen um ihre Zukunft machen, brauchen wir sie nicht verspotten, sondern ihre Meinung ernst nehmen und mit ihnen reden!


14

18
 
 Stefan Fleischer 19. Februar 2021 

@ Uwe Lay

Und vergessen wir bei den Ersatzreligionen den moralistisch-therapeutischen Deismus nicht. Dieses süsse Gift schluckt der Mainstream noch so gerne. Und diejenigen, welche es nicht schlucken, die sehen darin nur eine Spinnerei. Dabei ist dieser sogar gefährlicher als alle anderen Ideologien, weil man sehr genau hinschauen muss um zu merken, dass es uns unsere Beziehung zu Gott bis zur Unkenntnis verwässern will, damit wir schliesslich brav dem Widersacher auf den Leim kriechen.


15

2
 
 golden 19. Februar 2021 
 

Wer darf im Dom Gottesdienst feiern ?

Dem "Marsch für das Leben" wird Jahr um Jahr verweigert, im Dom den Abschluss-Gottesdienst zu begehen,
eine Vielfliegerin (Luxus-Linke) aber schon !!!


24

0
 
 luisa-marie 19. Februar 2021 
 

Viel Feind - viel Ehr


15

2
 
 Chris2 19. Februar 2021 
 

Ins Schwarze getroffen.

Gut, dass wenigstens irgendjemand der größten deutschen Oppositionspartei noch eine Stimme gibt. Sonst könnte man Deutschland glatt für eine Bananenrepublik halten...


17

12
 
 Fidelitas 19. Februar 2021 
 

Das Unheil nimmt seinen Lauf

Die Klimawandel-Lüge wird genauso wie die Pandemie-
Lüge für den Great Reset benutzt.








Die Klimawandel-Lüge wird genauso wie die Pandemie
Lüge für den geplanten Great Reset benützt.

Die regimetreuen Kirchen arbeiten dabei leider,
bewusst oder unbewusst, mit. So haben sie auch
ständig gegen die AfD, im Gleichklang mit den
Blockparteien, die Nazi-Keule geschwungen.
Diese Partei hat jedoch noch nie das Grundgesetz
verletzt.


22

13
 
 Uwe Lay 19. Februar 2021 
 

Grüne Ersatzreligion

Ja im heutigen Protestantismus wird die christliche Religion als ein "Ladenhüter" angesehen, den man nicht mehr an den Mann und die Frau bringen kann. Da bieten sich dann Ersatzreligionen als konsumentenfreundlicher etwa die Politische Korrektheitsreligion oder die Ökoreligion an! Das ist eimfach die marktwirtschaftliche Ausrichtung, nur anzubieten,was den potentiellen Konsumenten gefällt.
Uwe C. Lay Pro Theol Blogspot


18

5
 
 girsberg74 19. Februar 2021 
 

Wenn das sonst niemand tut von den Etablierten,

dann muss das eben die AFD tun.

Man könnte sich das merken, wer nur redet und wer etwas Weiterführendes sagt und vertritt.


19

11
 
 Jose Sanchez del Rio 19. Februar 2021 

AFD - F4F

da hat Herr Daniel Rottmann Recht.


10

10
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Bischof an Kanzler Schallenberg: Bitte Schluss mit Folterrhetorik!
  2. Exorzist Ripperger: Satan wird die Zeit knapp
  3. Impfpflicht? (Höchste) Zeit zum Widerstand!
  4. Corona-Wahn
  5. Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
  6. Die Antwort auf die Not unserer Zeit ist JESUS CHRISTUS
  7. Bitte unterstützen Sie kath.net via AmazonSmile-Programm
  8. Pariser Erzbischof vor Rücktritt? Was macht Papst Franziskus?
  9. Erzbischof Schick ruft Katholiken und Protestanten zur gegenseitigen Amts-Anerkennung auf
  10. Herr Sternberg und die biologische Lösung – „Das, Herr Sternberg, ist ungeheuerlich!“
  11. Die adventliche Spalter-Predigt des Bischofs von Rottenburg-Stuttgart
  12. Treffen der Hoffnung - Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  13. Die Löwen kommen!
  14. Lebensschützer Tschugguel gegen Impfpflicht
  15. Spanischer Bischof Novell heiratet geschiedene Autorin von Erotik- und Satanismusromanen

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz