Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus für Zivilunion für gleichgeschlechtliche Paare
  2. Ein künstlich zusammengeschnittenes Interview und Schweigen im Vatikan
  3. ‚Gehorsamstraining’: Kommentator verurteilt Maskenverordnungen
  4. „Wortlaut der Interviewäußerung ist mir nicht bekannt, aber die Wirkung ist fatal“
  5. Umstrittene Papstaussagen - Gebetsaktion am Petersplatz
  6. EKD-Vorsitzender Bedford-Strohm träumt von „gemeinsamer Feier des Abendmahls“
  7. "Tun wir so als wäre da nichts"
  8. Kardinal Burke: Franziskus’ Aussagen im Dokumentarfilm ‚Francesco’ nicht lehramtlich
  9. US-Bischof: Die Kirche kann ‚objektiv unmoralische Beziehungen’ nicht akzeptieren
  10. Zusätzliche Verwirrung in einer ohnehin bereits vergifteten Zeit
  11. Vertuschungsvorwürfe – Hamburger Erzbischof Heße gerät weiter unter Druck
  12. "Die Katholiken sind nicht heimatlos geworden!"
  13. Covid-19-Pandemie hat ‚neue Ekklesiologie, neue Theologie’ gebracht
  14. „Welt“: „Konservative fühlen sich von diesem Papst nicht mehr repräsentiert“
  15. Schweden: Schüler muss Kreuz für Klassenfoto abnehmen

Touristenführer-Streit vor Vatikan-Museen eskaliert

12. August 2018 in Aktuelles, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Schlägerei vor Vatikanischen Museen - Polizei beendete Streit.


Vatikanstad (kath.net/ KAP)
Eine Schlägerei hat am Wochenende für Aufregung in der Warteschlange vor den Vatikanischen Museen gesorgt. Ein Streit zwischen zwei Touristenführern eskalierte vor den Augen hunderter Besucher, wie italienische Medien am Samstag berichteten. Demnach gab der Chef eines Tourismusunternehmens einer Angestellten, die in der Warteschlange vor den Museen des Papstes Führungen verkaufte, am Freitagmorgen eine Ohrfeige. Vor Ort waren Verwandte der Touristenführerin, die Partei ergriffen: Es kam zu einer Schlägerei, die von der Polizei beendet werden musste.


Gegen vier Personen wurde Anzeige wegen Beteiligung an einer Schlägerei und Körperverletzung erstattet. Drei der Streithähne und ein Polizist mussten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Nach Angaben der Tageszeitung "La Repubblica" war der Chef der Agentur schon öfter in handgreifliche Auseinandersetzungen verwickelt und es gab bereits seit längerer Zeit Meinungsverschiedenheiten mit der Angestellten. Beide hatten demnach zuvor bereits diverse Anzeigen gegeneinander erstattet.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 derGl?ckliche 12. August 2018 
 

Es war der 1. Jänner, natürlich!


3

0
 
 derGl?ckliche 12. August 2018 
 

Als ich zum Jahreswechsel 2015/2016 in Rom war und im Zuge dessen auch die Vatikanischen Museen

besuchte, kam es mir bei der langen Warteschlange (mehrere Stunden) so vor, als ob diese Fremdenführer (welche "skip the line for € 20,- rufen) Teil einer gut organisierten "Mafia" wären.

Aber wer würde nicht mehrere Stunden in der Warteschlange für die Kunstschätze des Vatikans und der Sixtinischen Kapelle in Kauf nehmen? Ich als kunstinteressierter Künstler tat es zumindest wie viele andere auch.

Der Eigentliche Höhepunkt war aber der 1. Dezember (Hochfest der Gottesmutter Maria), als ich im Petersdom ganz vorne, im Bereich der normalerweise für Diplomaten und VIP´s reserviert ist, Platz nehmen durfte. Ich als gewöhlicher Pilger, noch etwas angeschlagen von den Silvesterfeierlichkeiten, war sehr beeindruckt vom festlichem Hochamt. Der muslikalisch krönende Abschluss war das Halleluja von Händel, gesungen von einem großen Sternsingerchor - unvergesslich!

Die Sitzkarten für ganz vorne hat unsere Pilgergruppe übrigens über Kardnial Gänswein erhalten - soviel Glück muss man mal haben!


4

0
 
 Einsiedlerin 12. August 2018 
 

Peinlich

Am besten beide ausschließen und anderen das Feld überlassen.


1

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Tourismus

  1. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  2. Moraltheologe kritisiert fehlende Rücksicht gegenüber Almtieren







Top-15

meist-gelesen

  1. Papst Franziskus für Zivilunion für gleichgeschlechtliche Paare
  2. „Wortlaut der Interviewäußerung ist mir nicht bekannt, aber die Wirkung ist fatal“
  3. ‚Gehorsamstraining’: Kommentator verurteilt Maskenverordnungen
  4. Ein künstlich zusammengeschnittenes Interview und Schweigen im Vatikan
  5. Zusätzliche Verwirrung in einer ohnehin bereits vergifteten Zeit
  6. "Tun wir so als wäre da nichts"
  7. Schweden: Schüler muss Kreuz für Klassenfoto abnehmen
  8. Umstrittene Papstaussagen - Gebetsaktion am Petersplatz
  9. „Welt“: „Konservative fühlen sich von diesem Papst nicht mehr repräsentiert“
  10. Vertuschungsvorwürfe – Hamburger Erzbischof Heße gerät weiter unter Druck
  11. Kardinal Burke: Franziskus’ Aussagen im Dokumentarfilm ‚Francesco’ nicht lehramtlich
  12. Die Hybris des Jesuitenpaters James Martin
  13. Die Ehe ist heilig, während homosexuelle Beziehungen gegen das natürliche Sittengesetz verstoßen
  14. "Kirche, du sollst nicht lügen!"
  15. EKD-Vorsitzender Bedford-Strohm träumt von „gemeinsamer Feier des Abendmahls“

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz