Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  2. Salzburger Erzbischof Lackner verteidigt Jungfrauenweihe im Dom
  3. Maria 1.0 schreibt offenen Brief an DBK-Vorsitzenden Bischof Bätzing
  4. Papst Franziskus empfängt zum vierten Mal Transsexuelle
  5. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  6. Georgia ermöglicht steuerliche Begünstigungen für ungeborene Kinder
  7. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  8. Theologe: Christen sollten sich bei Kommentaren in den Sozialen Medien zurückzuhalten
  9. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  10. US-Theologe kritisiert jüngste Buchveröffentlichung der Päpstlichen Akademie für das Leben
  11. FAZ: „Die Sprachgemeinschaft erziehen zu wollen ist eine Anmaßung der öffentlich-rechtlichen Sender“
  12. Das Feuer der Liebe Gottes
  13. Nein, Doch, Oooooh!
  14. Deutsche Ärzte wehren sich gegen mögliche Maskenpflicht in Schulen ab Oktober
  15. 'Aussetzen der Kirchenbeiträge wäre ein Zeichen aktiver christlicher Nächstenliebe'

Ravensburg: Brandstiftung in zwei Kirchen?

13. März 2018 in Deutschland, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Nach Großbrand in der Ravensburger St. Jodok-Kirche wurden in einer weiteren Kirche Aschenreste entdeckt – Polizei konnte in St. Jodok-Kirche die Brandursache noch nicht ermitteln - Diözese Rottenburg ist bestürzt über Brand in St. Jodok


Ravensburg (kath.net) Nach dem Großbrand in der Ravensburger St. Jodok-Kirche wurden nun in einer weiteren Kirche des Landkreises Ravensburg Aschereste entdeckt. In der katholischen Kirche St. Martin im nahegelegenen Schlier (Diözese Rottenburg-Stuttgart) hatte ein Elektriker, der einen Strahler auswechseln wollte, entdeckt, dass eine Stellwand neben dem Altar gebrannt hatte. Die Stellwand hatte die Fotos der zukünftigen Erstkommunionkinder präsentiert. Das berichtete die „Schwäbische Zeitung“. Das Feuer war glücklicherweise wieder von alleine erloschen und hatte sich nicht weiter ausgebreitet, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Der Elektriker hatte seinen Aschefund gegen 11 Uhr gemeldet, vermutlich war das Feuer am früheren Vormittag entzündet worden. Ein Kirchengemeindemitglied berichtete, dass die Streichhölzer, die eigentlich bei den Opferkerzen liegen, in Nähe des Ausgangs auf den Boden geworfen waren. Die Kirche wird nun vorläufig nur zu den Gottesdiensten geöffnet, bisherige kleinere Sachbeschädigungen waren nicht mit Feuer verbunden gewesen.

Die Polizei prüft, ob dieser Vorfall mit dem Brand der historischen St. Jodok-Kirche in Zusammenhang steht. Denn am selben Samstag, nur wenig später, kam es zu einem Großbrand in der Kirche. Nach Polizeiangaben war das Feuer offenbar im Bereich eines Sofas im linken Seitenschiff des Gebäudes ausgebrochen, wie die „Schwäbische Zeitung“ berichtete. Der wichtige Zeuge des Brandes hat sich inzwischen gemeldet, er gilt nicht als Tatverdächtiger. Weiterhin ist auch unklar, ob es sich beim Feuer in der St. Jodok-Kirche überhaupt um Brandstiftung handelt.

Der Pressesprecher der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Uwe Renz, zeigte sich gegenüber kath.net bestürzt über den Brand in St. Jodok, der ersten Jugendkirche der Diözese. Er wies weiter darauf hin, dass „derzeit über die bereits bekannten hinaus keine weiteren Angaben gemacht werden können, zumal die Behörden noch ermitteln, der Zugang zur Kirche gesperrt ist und Spekulationen nicht Vorschub geleistet werden soll“.

Siehe auch: Ravensburg: Großbrand in historischer Kirche

Symbolbild: Polizei


Schweres Feuer in der katholischen St. Jodok-Kirche in Ravensburg (Diözese Rottenburg-Stuttgart)


Erste Eindrücke nach dem Brand




Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Diözese Rottenburg-S

  1. Bischof Fürst übt klare Kritik an Tier-Mensch-Mischwesen
  2. Wenn eine Kirche in Stuttgart zur Räuberhöhle wird
  3. Rottenburg: Gerhard Schneider wird neuer Weihbischof
  4. Bischof Fürst kritisiert FDP-Downsyndrom-Tweet: „Ich war entsetzt“
  5. Bischof Fürst: Keine Interkommunion
  6. Dekan: „Geweihte Kirche ist nicht der Ort für den Ruf ‚Allahu Akbar‘“
  7. „Sexueller Missbrauch wird verfolgt“
  8. Dumm ist, wer Dummes tut
  9. Bischof Fürst distanziert sich von Kopftuch-Pfarrer
  10. Pfarrer an Pfingstsonntag mit Kopftuch am Altar







Top-15

meist-gelesen

  1. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  2. Salzburger Erzbischof Lackner verteidigt Jungfrauenweihe im Dom
  3. Maria 1.0 schreibt offenen Brief an DBK-Vorsitzenden Bischof Bätzing
  4. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  5. BITTE um Ihre Sommerspende für kath.net - DANKE!
  6. Merz als Cancel-Kandidat
  7. Papst Franziskus empfängt zum vierten Mal Transsexuelle
  8. LGBTQ-Anbiederung – Ralf Schuler hat genug und verläßt „Bild“
  9. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  10. Woelki wehrt sich gegen Anschuldigungen von Kirchenrechtler Schüller
  11. Malteser aus aller Welt appellieren an Papst wegen Ordensreform
  12. Nein, Doch, Oooooh!
  13. GENDERIRRSINN bei Audi: "Der_die BsM-Expert_in ist qualifizierte_r Fachexpert_"
  14. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  15. So wünsche ICH MIR MEINE Kirche'

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz