Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Luthers deutsche „Katholiken“
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. Bischofskonferenz von England und Wales setzt die Sonntagspflicht wieder ein
  4. "Wir sind in den Händen von Ideologen"
  5. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  6. Medien: 6 Millionen Euro Kirchensteuern für „Synodalen Weg“
  7. Ein Generalvikar gibt auf
  8. Das entkernte Christentum
  9. ‚Amoris laetitia’ und der wahre Thomismus
  10. '... um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es"
  11. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  12. Äbtissin Reemts OSB zum „Rückgang des Bußsakramentes, auch unter Priestern und Ordensleuten“
  13. Für die Weltkirche ist das nur ein Sturm im Wasserglas
  14. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  15. Muslimische Studenten ermorden auf bestialische Weise christliche Studentin

US-Bischöfe: Joe Biden ist kein treuer Zeuge für die Ehe

12. August 2016 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Ein prominenter katholischer Politiker, der öffentlich ein homosexuelles Paar ‚traut’, stiftet Verwirrung. Biden hat Anfang August zwei Männer zivilrechtlich ‚verheiratet’.


Washington D.C. (kath.net/LSN/jg)
Die katholische Bischofskonferenz der USA hat auf die zivilrechtliche „Trauung“ eines homosexuellen Paares durch US-Vizepräsident Joe Biden reagiert. Der Politiker hatte die Zeremonie Anfang August in seinem Amtssitz in Washington D.C. durchgeführt.

Auf dem Blog der US-Bischofskonferenz haben Erzbischof Joseph E. Kurtz (Vorsitzender der Bischofskonferenz), Bischof Richard J. Malone und Erzbischof Thomas G. Wenski einen Beitrag mit dem Titel „Treuer Zeuge der Ehe“ veröffentlicht. Ohne Biden namentlich zu erwähnen heißt es darin wörtlich: „Wenn ein prominenter katholische Politiker öffentlich und freiwillig ein gleichgeschlechtliches Paar traut, stiftet er Verwirrung hinsichtlich der katholischen Ehelehre und die entsprechenden Verpflichtungen von Katholiken. Was wir sehen ist ein Gegenzeuge an Stelle eines treuen, in der Wahrheit fundierten Zeugen.“


Die Bischöfe verweisen auf die ablehnenden Aussagen von Papst Franziskus zur „Homo-Ehe“. Katholische Bischöfe seien zum „heroischen Einsatz“ für das Gemeinwohl berufen und hätten hohe Verantwortung für die Gesellschaft die Gesetze zu verteidigen welche den grundlegenden menschlichen Werten entsprechen, zitieren sie den Papst.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 JohnPaul 15. August 2016 

@MrIncredible: Biden ein Depp?

Abgesehen davon, dass ich Ihre Kritik inhaltlich teile, möchte ich Sie bitten, sich noch einmal Mt 5,22 und Jak 1,26 und 3,6 anzuschauen.


0
 
 Mr. Incredible 12. August 2016 
 

Joe Biden

ist, einfach gesagt, ein Depp.
Es ist etwas grob, das zu sagen, aber er ist einfach - vom katholischen her gesehen- ein ungebildeter Dilettant.
Hohe gesellschaftliche Position bedeutet nicht Wissen oder Erkenntnis oder gar Umkehr.
Leider Gottes haben die Prominenten oft die besten Sprachrohre. Und die Gesellschaft läuft oft den dekorierten Eseln hinterher. Siehe etwa Schauspieler, die auf einmal die Welt erklären etc.
Schwachsinn.


3
 
 maryellen 12. August 2016 
 

crazy Onkel Joe

Der oben genannte ist leider nur einer von einer langen Liste solcher Katholiken in den Reihen der Demokraten. Ich koennte all die Namen nennen,verzichte aber lieber darauf..
Auch der Vize -Kandidat der Demokraten ist dieselbe coleur.

Meine Hochachtung fuer die Bischoefe , die noch versuchen, gegen diesen Strom links-progressiver Insanity anzukaempfen.
Manche haben es schon lange aufgegeben.

Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass es bald Neubesetzungen im Supreme Court geben wird, (aus Altersgruenden einiger Richter) und auch die Neubesetzung fuer den heuer verstorbenen Antonin Scalia steht noch aus, sollte dies durch Hillary geschehen, dann good by Amerika so wie wir es kennen.
Dann ist der Damm gebrochen.
Moege Gott das verhueten.


10
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. US-Höchstrichter Samuel Alito: Es gibt kein Recht auf Abtreibung in der Verfassung
  2. US-Senator: Abtreibung ist für extreme Linke ‚eine Art Religion’
  3. Joe Biden verunglimpft Lebensschützer als ‚extremste politische Organisation’ in der US-Geschichte
  4. USA: Kommt landesweites Abtreibungsverbot?
  5. Anwaltskanzlei warnt Pro-Abtreibungsaktivisten vor Konsequenzen bei Störung von Gottesdiensten
  6. Demokratischer Senator Manchin will liberales Abtreibungsgesetz verhindern
  7. Katholischer Kandidat gewinnt Vorwahlen mit Unterstützung von Donald Trump
  8. Umfrage zeigt: Mehrheit der US-Amerikaner für Einschränkungen bei Abtreibung
  9. 'Joe Bidens Freunde' drohen mit dem Sturm auf katholische Kirchen
  10. US-Bischöfe sollten deutlicher gegen ‚Pro-Abtreibungs-Extremismus’ von Biden auftreten







Top-15

meist-gelesen

  1. Kommen Sie mit! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Bistum Speyer: Generalvikar tritt aus der katholischen Kirche aus
  3. "Wer den Allerhöchsten zum Freund hat, dem geht solche Kritik am Allerwertesten vorbei."
  4. Ein Generalvikar gibt auf
  5. Luthers deutsche „Katholiken“
  6. Anselm Bilgri, Ex-Mönch des Klosters Andechs, wurde von Papst Franziskus laisiert
  7. Kardinal Zen von lokalen Behörden in Hongkong festgenommen!
  8. Churer Priesterkreis an Bischof: Gilt im Bistum Chur weiterhin die Lehre der Kirche?
  9. Bistum Dresden-Meißen: Kinderwallfahrt ohne heilige Messe
  10. Das entkernte Christentum
  11. Meuser: „Die Kirche in Deutschland ist keine Privatsache ihrer aktuellen Betreiber“
  12. '... um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es"
  13. "Einstellung von Patriarch Kyrill irritiert und erschüttert!"
  14. Universität Regensburg untersagt Lebensschutz nun auch offiziell
  15. Muslimische Studenten ermorden auf bestialische Weise christliche Studentin

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz