Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  3. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  4. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  5. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  6. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  7. Nur noch 12 Prozent der Deutschen vertrauen der katholischen Kirche, Tendenz fallend
  8. Papst: Bei Missbrauch Kirchenrecht mit "Strenge" anwenden
  9. Progressiver Journalist will alle Kinder vom Staat erziehen lassen
  10. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  11. 'Kultur des Todes' - Macron möchte Recht auf Tötung Ungeborener als EU-Grundrecht!
  12. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  13. Papst beauftragt erstmals offiziell Frauen mit Lektorinnendienst
  14. 2G und die Nötigung durch einen totalitären Staat
  15. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt

Kardinal Meisner erhält Augustin-Bea-Preis

5. März 2016 in Deutschland, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Damit werden Meisners besondere Verdienste «um den Schutz des Lebens an dessen Anfang und Ende» gewürdigt, wie der Vorsitzende der Stiftung, Dominikanerpater Wolfgang Ockenfels, sagte.


Bonn (kath.net/KNA) Kardinal Joachim Meisner (82), von 1989 bis 2014 Erzbischof von Köln, erhält den Augustin-Bea-Preis der Internationalen Stiftung Humanum. Damit werden seine besonderen Verdienste «um den Schutz des Lebens an dessen Anfang und Ende» gewürdigt, wie der Vorsitzende der Stiftung, Dominikanerpater Wolfgang Ockenfels, am Freitag in Bonn auf Anfrage sagte. Ebenso habe sich Meisner um die katholische Soziallehre und die Verständigung mit Osteuropa verdient gemacht.

Der mit 30.000 Euro dotierte Preis wird am 2. April in Königswinter bei Bonn verliehen. Er geht auf den deutschen Konzilstheologen und Kurienkardinal Augustin Bea (1881-1968) zurück.

Die von christlichen Sozialwissenschaftlern gegründete Internationale Stiftung Humanum will das Erbe des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) pflegen. Den Augustin-Bea-Preis erhielten bisher unter anderen das Bischöfliche Hilfswerk Misereor, die Kardinäle Josef Frings und Joseph Ratzinger (Papst Benedikt XVI.), Schwester Karoline Meyer, der Theologe Hans Urs von Balthasar, der Sozialwissenschaftler Anton Rauscher und der frühere Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Archivfoto Kardinal Meisner (c) kath.net/Petra Lorleberg


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Thomas05 6. März 2016 
 

Danke Herr Kardinal Meisner

Mein Dank gilt Ihrer unermüdlichen Sorge um unsere heilige römische Kirche, verehrter Herr Kardinal Meisner.

In diesen schwierigen Zeiten haben Sie immer mutig und selbstlos für Jesus Christus Zeugnis abgelegt.

Vergelt's Gott!


2
 
 agnese 5. März 2016 
 

agnese

Herzlichen Glückwunsch und Gottes reichen Segen den Kardinal Meisner.


6
 
 Glocke 5. März 2016 
 

@Helena-WW - @Colonia

Sehr gerne schließe ich mich Ihnen an und sage ebenfalls:

Von Herzen kommende Glückwünsche und ad multos annos!

Wie sehr, Hochwürdigen Herr Kardinal, vermisse ich Ihre klare Stimme in der Öffentlichkeit!


10
 
 Colonia 5. März 2016 
 

Herzlichen Glückwunsch und ad multos annos


8
 
 Helena_WW 5. März 2016 
 

Herzlichen Glückwunsch an den Preisträger Kardinal Meisner

freut mich, eine tolle Nachricht.


9
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Meisner

  1. Wer sich anpasst, kann gleich einpacken
  2. „Das Bekenntnis zur Wahrheit betrachtete Kardinal Meisner als heilige Pflicht“
  3. Brennendes Herz. Für "Kaplan Meisner"
  4. Nachlass von Kardinal Meisner versteigert
  5. Kardinal Woelki feiert erstes Jahresgedächtnis für Kardinal Meisner
  6. Ring und Kelch von Kardinal Meisner für Berlin
  7. Alice Schwarzer: Letzte Begegnung mit Meisner hat mich berührt
  8. Erdö würdigt Meisners Verdienste in Ost und West
  9. Papst würdigt 'unerschrockenen Einsatz' von Kardinal Meisner
  10. Meisner-Beisetzung: 'Keine offizielle Anfrage zur WDR-Übertragung'






Top-15

meist-gelesen

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Black Thursday – Gott schütze Österreich!
  3. Dossier: der Papst und der Missbrauch in der Kirche
  4. Münchner Gutachen - Überwiegend männliche (!) Kinder und Jugendliche im Zeitraum 1945 bis 2019
  5. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  6. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  7. Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  8. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  9. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  10. "Ich bin als Protestant auf der Seite von Benedikt!"
  11. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  12. Emeritierter Feldkircher Bischof Fischer verstorben
  13. 2G und die Nötigung durch einen totalitären Staat
  14. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt
  15. 'Kultur des Todes' - Macron möchte Recht auf Tötung Ungeborener als EU-Grundrecht!

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz