Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  2. Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
  3. Die adventliche Spalter-Predigt des Bischofs von Rottenburg-Stuttgart
  4. Erzbistum Hamburg - Kein Platz mehr für Ungeimpfte/Aussätzige?
  5. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  6. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  7. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  8. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  9. Erzbistum Freiburg: 2G/3G-Gottesdienste nicht möglich wegen „Recht auf freie Religionsausübung“
  10. Jutta Ditfurth: „Bitte aber keine Lebensschützer-Begriffe verwenden, es war ein Fötus, kein Baby“
  11. Kölner Administrator Steinhäuser: Faktisch werde Woelki bei Rückkehr eine „Probezeit“ haben
  12. Generalvikar: Corona-Trennung in „Geimpfte“ und „Nicht-Geimpfte“ darf keinen Einzug in Kirche halten
  13. Die 'Tagesschau' bejammert, dass zu wenige Ärzte ungeborene Kinder töten möchten
  14. Bei Flüchtlingen auf Lesbos
  15. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“

Spanischer Bischof Novell heiratet geschiedene Autorin von Erotik- und Satanismusromanen

24. November 2021 in Aktuelles, 16 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Nur ein Vierteljahr nach Niederlegung seines Bischofsamtes heiratet Novell in überstürzter Entscheidung in Zivilehe seine Geliebte – Novell ist noch nicht laisiert - Die Frau ist Medienberichten zufolge schwanger


Solsona (kath.net) Am vergangenen Montag hat der bisherige – noch nicht laisierte – Bischof von Solsona, Xavier Novell, seine Geliebte zivilrechtlich geheiratet. Das berichtet „aci Prensa“, die spanischsprachige Ausgabe von „Catholic News Agency“. Gemäß Kirchenrecht hat Novell damit ein kanonisches Vergehen begangen, aus kirchlicher Sicht ist seine Eheschließung ungültig, so „aci prensa“. Erst vor genau einem Vierteljahr, am 23. August, hatte Novell sein Amt als Bischof von Solsona offiziell niedergelegt. Die Geliebte des Bischofs erwartet Medienberichten zufolge Zwillinge. Von ihrem ersten Mann, einem marokkanischem Muslim, hat die Psychologin zwei Kinder. Die Frau ist von ihrem ersten Mann geschieden, sie hat Erotik- und Satanismusrome veröffentlicht. Der Diözese Solsona steht aktuell ein Administrator vor.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Rolando 25. November 2021 
 

Beten wir für Beide

Richten wir nicht. Es gibt Liebesmagie, meist wirksam in Schwächephasen. Es gibt geistige Bindungen. Bitten wir die Gottesmutter, sie möge ihnen beistehen und helfen, da raus zu kommen, durch Reue und Umkehr.


3

0
 
 Stephaninus 25. November 2021 
 

Richten wir nicht

Was in der Seele dieses Bischofs vorgeht, kennt Gott allein und ihm allein steht das endgültige Urteil zu. Es macht den Eindruck grosser Verwirrung. Aber: Bischöfe sind in der Geschichte schon viele gefallen: sexuell, durch Habgier und Machtstreben, durch Eitelkeit....Bleiben wir gelassen.


3

0
 
 anjali 25. November 2021 
 

@Edessa

Schwarze Katzen und andere Tiere sind alle unschuldige Geschöpfe Gottes und haben gar nichts mit böse Magie und so zu tun.Am besten geht man in die Tridentinische Messe um alles böse zu vernichten. Das wäre fÜr diesen ex-Bischof auch empfehlenswert gewesen!!Und noch ein Exorzismus dazu!


2

1
 
 edessa 25. November 2021 
 

@lukas.l

Der Böse verwendet Magie und auch bestimmte Tiere, wie schwarze Katzen für seine finsteren Zwecke.


2

5
 
 lukas.l 25. November 2021 
 

@Micha

Ein Katholik sollte weder an Magie noch an Flüche glauben.


3

5
 
 edessa 24. November 2021 
 

Xavier Novell riskiert mit dieser ruchlosen Tat sein Seelenheil, die im zivil angetraute Frau (eine Ehe ist das ja nicht) ist dem Bösen bereits verfallen.


3

0
 
 J. Rückert 24. November 2021 
 

Gott ist Richter

Erst ein kleiner Riss in der Wand, dann ein Spalt, dann bricht das Haus ein. Es gibt fast immer eine bedeckte Vorgeschichte. Den weiteren Weg des Ex-Bischofs kennt nur Gott.
Wie viele Kleriker haben über Jahrzehnte Kinder missbraucht (siehe Kapuziner Weber)? Wären sie doch lieber mit einem Krach gegangen!


5

0
 
 stephanus2 24. November 2021 
 

Der Griff ins Dunkle...


4

0
 
 Micha 24. November 2021 
 

@DKAHO

Glauben tu ich an den Dreifaltinge Gott, aber dass Flüche wirken weiß ich auch.


1

1
 
 Chris2 24. November 2021 
 

Satiriker werden arbeitslos.

Denn mitllerweile täglich überholt die Realität alles, was sie sagen könnten. Ein "Jetzt übertreibt er aber" scheint das 21. Jahrhundert inzwischen nicht mehr zu kennen...


4

0
 
 DKAHO 24. November 2021 
 

@Micha

Glauben Sie denn etwa an Magie ?


2

3
 
 Herbstlicht 24. November 2021 
 

Ausgeliefert an eine etwas seltsame Frau - und an wen noch?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser ehemalige Bischof während der ganzen Liebesaffäre all seine Sinne beieinander hatte und Herr über sich selbst war.
Wie kann man sich sonst erklären, wie ein aufrechter, gläubiger(?) Bischof sich mit einer Frau einlassen kann, die ihr Einkommen mit dem Schreiben von Sex- und vor allem Satanismus-Romanen sichert?
Und jetzt auch noch überstürzt zivil heiraten!
Wie sehr getrieben muss dieser Mann sein!
Was für eine Macht hat diese Frau über ihn?
Ich gesetehe: Mein Mitleid hält sich dennoch in Grenzen.


5

1
 
 Micha 24. November 2021 
 

Fluch

Wetten, die hat ein Magisches Ritual angewendet, um ihn zu Fall zu bringen?


5

2
 
 anjali 24. November 2021 
 

Ex-Bischof

Früher oder später wird er das sehr bereuen.


9

0
 
 serafina 24. November 2021 
 

Die Pforten der Hölle sind weit offen - in jeder Hinsicht!

Der Fürst der Welt bietet seine ganze Macht auf, um die Seelen zu verderben. Aber am Ende wird das unbefleckte Herz Mariens triumpfieren. Sie wird der alten Schlange den Kopf zertreten.
Beten wir, dass wir bald aus diesem Tal der Tränen heraus kommen. Möge die Allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria uns ihre barmherzigen Augen zuwenden und uns mächtige Fürsprecherin am Throne Gottes sein.
O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen.


12

0
 
 Bernhard Joseph 24. November 2021 
 

Das sind so die neuen synodalen Pfade!

"...geschiedene Autorin von Erotik- und Satanismusromanen"

Da muss ja wohl der spanische Bischof immer schon einen Hang zum Satanismus gehabt haben.


12

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  2. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  3. Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
  4. Erzbischof Gänswein: Benedikt XVI. ist 'aus Überzeugung' geimpft
  5. Erzbistum Freiburg: 2G/3G-Gottesdienste nicht möglich wegen „Recht auf freie Religionsausübung“
  6. Die adventliche Spalter-Predigt des Bischofs von Rottenburg-Stuttgart
  7. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  8. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  9. „Die Erscheinungen von Sievernich: Jesus spricht zur Kirche in Deutschland und zur ganzen Welt“
  10. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  11. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  12. Das siebeneinhalbte Sakrament
  13. Erzbistum Hamburg - Kein Platz mehr für Ungeimpfte/Aussätzige?
  14. Vorfall in Athen: Orthodoxer Priester beschimpft Papst als "Häretiker"
  15. Die 'Tagesschau' bejammert, dass zu wenige Ärzte ungeborene Kinder töten möchten

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz