Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  2. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  3. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  4. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  5. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  6. "Religion nicht instrumentalisieren"
  7. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  8. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  9. Was für ein Desaster!
  10. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  11. Corona: Schönborn nimmt Politiker in Schutz gegen Vorwürfe
  12. "Warum die Ernennung von Amy Coney Barret wichtiger als 20 Kardinalsernennungen ist"
  13. Oster: „Irritierend, dass Sie nicht auf Problematik des ungeschützten jungen Lebens eingehen“!
  14. USA gegen ‚sexuelle und reproduktive Rechte’ in UNO-Resolution zu Covid-19
  15. Mehr protestantisch brauchen wir nicht

Pontifikalamt in Malta: Whiskey statt Wein im Messkelch

4. April 2019 in Weltkirche, 8 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Erzbischof Charles Scicluna nimmt einen Schluck aus dem Messkelch, stutzt, überlegt, bittet einen Konzelebranten um Kontrolle. Denn statt des Messweins hatte er Whiskey im Kelch vorgefunden – VIDEO


Valletta (kath.net/pl) Erzbischof Charles Scicluna von Malta nimmt einen Schluck aus dem Messkelch, stutzt, überlegt, bittet einen Konzelebranten um Kontrolle. Denn statt des Messweins hatte er Whiskey im Kelch vorgefunden. Der entsprechende Kelch mit der für die Wandlung unerlaubten Materie wird entfernt. Glücklicherweise befindet sich in einem weiteren Kelch tatsächlich Wein, deshalb kann die Eucharistiefeier normal fortgesetzt werden.


Der Sakristan hat sich inzwischen öffentlich entschuldigt, gleichzeitig aber betont, dass es nicht sein eigener Fehler gewesen sei. Vielmehr habe ein freiwilliger Helfer die Flaschen im Schrank verwechselt.

Unerklärt blieb allerdings die Frage, warum in der Sakristei offenbar Whiskeyflaschen neben dem Messwein stehen.

Ein Sprecher der Kurie erklärte später, das es sich bei dieser Verwechslung um einen „unglücklichen Vorfall“ in der Sakristei handle.

Es handelte sich um ein Pontifikalamt in der Kathedrale Johannes d.T. in Valletta zur Feier der Eröffnung des Diözesanprozesses der Seligsprechung von zwei Ordensmännern.

Pontifikalamt in Malta: Erzbischof Scicluna findet Whiskey statt Wein im Messkelch vor



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 




Mehr zu

Liturgie

  1. Vatikan: Soweit wie möglich wieder Gottesdienste feiern
  2. Wiener Theologin vermisst bei Corona-Onlinegottesdiensten vieles – nur nicht die Hl. Eucharistie
  3. Neben welchen Heiligen möchten SIE am liebsten sitzen?
  4. „Machen Sie ein Kreuz über das Brot, essen Sie das gewandelte Brot“
  5. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  6. Doch kein 'kleines Stück möglichst nicht bröselndes Weizenbrot' in Vahrn!
  7. Kanada: Alberta erlaubt Messen, aber ohne Kommunion und Gesang
  8. Warum gehe ich sonntags zur Messe?
  9. Vatikan: Neue Karfreitags-Fürbitte und Messe gegen Pandemie
  10. Die Feier von Ostern in der Zeit der Seuche








Top-15

meist-gelesen

  1. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  2. Ein unheiliger Zorn von Bischof Bätzing
  3. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  4. Vatikanischer Kurienpräfekt Becciu verliert Kardinalsrechte
  5. Sizilien: Kirche der Heiligen Agatha verwüstet
  6. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  7. „Aus den Kirchen und ihren Amtsträgern waren bisher keine kritischen Stimmen zu hören“
  8. "Warum die Ernennung von Amy Coney Barret wichtiger als 20 Kardinalsernennungen ist"
  9. Was für ein Desaster!
  10. Woelki: „Ich bin gerne bereit mich auf einen Dialog über Lebenswirklichkeiten einzulassen“, aber…
  11. Klare Antwort von Bischof Overbeck: „Nein, für die Wandlungsworte ist das nicht denkbar“
  12. Eine nie dagewesene Glaubenskrise – hin zu einem Schisma?
  13. Kardinal Becciu verteidigt sich: Habe kein Geld unterschlagen
  14. "Haltet immer zum Papst, und ihr werdet Christus nie verlieren!"
  15. Kardinal Woelki befürchtet "dramatische Folgen" durch "Synodalen Weg"

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz