Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  3. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  4. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  5. Kardinal Marx gibt Statement zum Gutachten – „Ich klebe nicht an meinem Amt“
  6. Papst Benedikt und der Missbrauchs-Zeitgeist: Eine Verteidigung
  7. Martin Werlen - Der unbarmherzige Propst aus der Schweiz
  8. Nur noch 12 Prozent der Deutschen vertrauen der katholischen Kirche, Tendenz fallend
  9. Papst: Bei Missbrauch Kirchenrecht mit "Strenge" anwenden
  10. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  11. Progressiver Journalist will alle Kinder vom Staat erziehen lassen
  12. "Wieder eine Kirche Gottes und der Menschen zu werden, und nicht guter Partner des Staates!"
  13. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  14. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt
  15. Tornielli: Benedikt XVI. war als erster Papst mit Missbrauchsopfern zusammengetroffen

Evangelische Kirche verklärt in Workshop mutmaßliche Linksextremistin

11. Oktober 2021 in Deutschland, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Evangelische Landeskirche Sachsen plant eine Frauenkonferenz und verklärt dabei eine Frau aus der linksradikalen Szene


Berlin (kath.net)
Bei einer Frauenkonferenz der Evangelischen Landeskirche Sachsen soll es laut einem Bericht der "Welt" um die „Kriminalisierung von Frauenwiderstand“ gehen. Anlass dafür ist ausgerechnet eine Anschlagsserie, die der Generalbundesanwalt der 26-jährigen Lina E. anlastet. Im Vorfeld der Veranstaltung gibt es jetzt aber Kritik.  CDU-Landtagsabgeordneter Rico Anton forderte den Landesbischof in der "BILD" auf, die Veranstaltung abzusagen. Gehalten werden soll der Workshop der Landeskirche von der Linken-Landtagsabgeordneten und Leipziger Stadträtin Juliane Nagel. Laut "Welt" gilt die Frau als Bindeglied zwischen Parlament und der linksradikaler Szene. Bei einer Demo einer Nagel angemeldete Soli-Demonstration mit der Angeklagten gab es im September gewalttätige Ausschreitungen und brennenden Barrikaden. Laut "Welt" trat dabei der "Schwarzer Block" auf und drohte dort dem Chef des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums (PTAZ) "Bald ist er aus Dein Traum, dann liegst Du im Kofferraum."


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Alecos 11. Oktober 2021 
 

Die Kirchen sind infiltriert und werden sturmreif geschossen. Das Christentum wird von innen ausgehö

Die Beschwichtiger, so Churchill, fütterten ein Krokodil in der Hoffnung, von diesem als letzte verspeist zu werden". Dieses Phänomen kann man bei den beiden großen Kirchen beobachten.

Die Sache ist die, viele Amtsinhaber in der Evangelischen und Katholischen Kirche glauben mit unterwürfiger Anbiederung an Linksextremisten, Antifa, und Muslimen relevant zu bleiben. Andere in der Kirchenführung/Hierarchie sind hingegen Kollaborateure und Saboteure, die gemeinsame Sache mit den schlimmsten Feinden des Christentums machen, um das Christentum vollends zu zerstören.


2
 
 Tomislav934 11. Oktober 2021 
 

Lina. E ist gefährlich!

Wer wissen will wie diese Lina. E tickt, dem empfehle ich diese Reportage vom MDR.

youtu.be/k8yT_EKxV1g


3
 
 J. Rückert 11. Oktober 2021 
 

Die verwirrten Samariter

Ein Mann ging von Jerusalem nach Jericho hinab und wurde von Räubern überfallen. Sie plünderten ihn aus und schlugen ihn nieder; dann gingen sie weg und ließen ihn halbtot liegen. Zufällig kam ein Pastor denselben Weg herab; er sah ihn und ging weiter. Als der dann hörte, dass die Räuber gefasst worden waren, gründete er für diese einen Helferkreis.


5
 
 bibelfreund 11. Oktober 2021 
 

Endzeit

Jetzt auch Sachsen, einst die Württemberg die letzte Bastion lebendiger Kirche …. Das Ende kommt näher. Der Diabolos macht ganze Arbeit, in Kirchen, Parteien (CSU!!!) und in den Staatsführungen (Merkel, Kurz etc)


3
 
 Horstl 11. Oktober 2021 
 

Epheser 6,11:

"Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels."

Ich komme aus Sachsen und musste es zweimal lesen, um es zu glauben. Juliane Nagel, sie lassen ernsthaft Juliane Nagel rein. ER erhöht die Schlagzahl. Beten wir für die Kirchenoberen. Ihr kleinen, aufrichtigen Christen, bleibt standhaft. Ihr wisst, dass ER es ist...


4
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. Vertuscher Ratzinger? – Was wirklich in dem Münchner Missbrauchs-Gutachten steht
  2. Dossier: der Papst und der Missbrauch in der Kirche
  3. Der Versuch einer orchestrierten Hinrichtung des Papa emeritus
  4. Lügt der Papst emeritus? - Zur medialen Hetze gegen Benedikt XVI.
  5. Es war ein Versehen und nicht aus böser Absicht heraus!
  6. Mai 2022 - kath.net-Lesertreffen in Kroatien
  7. Kritik eines Experten: Bei ihrer Krisen-PR und Pressearbeit macht unsere Kirche fast alles falsch
  8. "Ich bin als Protestant auf der Seite von Benedikt!"
  9. Papst Benedikt und der Missbrauchs-Zeitgeist: Eine Verteidigung
  10. Kardinal Müller stellt sich auf die Seite von Papst em. Benedikt XVI.
  11. Martin Werlen - Der unbarmherzige Propst aus der Schweiz
  12. "Wieder eine Kirche Gottes und der Menschen zu werden, und nicht guter Partner des Staates!"
  13. Kirche der Barmherzigkeit? - Kardinal von Wien feuert Polizeiseelsorger nach Demo-Auftritt
  14. Voderholzer: Missbrauch ist nicht die Kirchenkrise-Wurzel – Gewaltiger Erosionsprozess des Glaubens
  15. Unabhängiger Betroffenenbeirat in der Erzdiözese München Freising greift Kardinal Marx an

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz