Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Bistum Hildesheim spricht ab jetzt in ‚geschlechtersensibler Sprache’!
  2. Weiterhin keine Mundkommunion im Bistum Limburg
  3. Petrusbruderschaft muss Dijon verlassen
  4. 'Annalena und die 10 Verbote'
  5. (K)eine Lebensschutzerklärung der Deutschen Bischofskonferenz?
  6. Papst: Pandemie zwingt zur Entscheidung zum Guten oder zum Bösen
  7. Das EU-Parlament möchte ein "Recht auf Abtreibung" einführen
  8. „Was, wenn es doch kein Gerücht ist?“
  9. "Herr Bischof, Sie sind ein Schreibtischtäter und haben kein Herz für ungeborene Kinder!"
  10. Woelki: „Es geht um Verantwortung. Und die übernehme ich, indem ich …“
  11. Wo stehen wir mit ‚Amoris laetitia’?
  12. Ist Joe Biden exkommuniziert?
  13. Erzbischof Lackner: Warnung vor neuer "Glaubensknappheit"
  14. Murx 2.0: Der Krampf geht weiter ...
  15. Neuer Blick auf Medjugorje hat viel mit Österreich zu tun

Papst betet für Brautpaare: Für die Liebe braucht es viel Geduld

2. Juni 2021 in Aktuelles, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Franziskus in Gebets-Video für Juni: Heiraten und gemeinsames Leben eine "anspruchsvolle Reise" und eine "Berufung, die aus dem Herzen erwächst" - VIDEO


Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat zum Gebet für Brautpaare aufgerufen. "Beten wir für die jungen Menschen, die sich mit dem Rückhalt einer christlichen Gemeinde auf den Bund der Ehe vorbereiten, damit sie in der Liebe wachsen, mit Großzügigkeit, Treue und Geduld. Denn um zu lieben, braucht es viel Geduld, aber es lohnt sich, oder?", so der Papst im Video seines Gebetsanliegens für den Monat Juni am Dienstag.


Zu Heiraten und sein Leben zusammen zu verbringen, sei schön und zugleich eine anspruchsvolle Reise; manchmal schwierig, manchmal konfliktgeladen, aber es lohne sich, diese Reise zu riskieren, sagte der Papst weiter. "Die Ehe ist nicht nur ein 'sozialer' Akt, sondern eine Berufung, die aus dem Herzen erwächst, eine bewusste Entscheidung für das ganze Leben, die einer bestimmten Vorbereitung bedarf."

Videos mit den monatlichen Gebetsanliegen von Papst Franziskus werden von der Vatikan-Stiftung "Gebetsnetzwerk des Papstes" zu wechselnden Themen erstellt. Zu sehen sind sie auf der Website der Initiative oder unter dem Stichwort "Das Video des Papstes" auf Youtube.

Copyright 2021 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Gebetsintention des Papstes im Juni: Die Schönheit der Ehe

Mehr dazu auf kathtube:


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 SalvatoreMio 3. Juni 2021 
 

Das Band der Liebe, das alles zusammenhält ...

@galil?a!Liebe erfahren und Liebe geben können mit all den kleinen Alltäglichkeiten, ist eine Gnade! Leider erlebt man auch in älteren Ehen noch Streit, Beschimpfung, Erniedrigung. Darum ist der Spruch: "Drum prüfe, wer sich ewige binde" sehr klug. Auseinandersetzungen sind aber unvermeidlich. Ist man aber herangereift zu einer nicht-egoistischen Persönlichkeit, die den anderen achtet wie sich selbst; haben beide Partner eine zivilisierte Gesprächskultur erlernt, so kann Streit vermieden werden und man findet einen Konsens.


1

0
 
 galil?a! 2. Juni 2021 
 

Gott ist die Liebe!

Die Ehe ist Liebe in der zwei Menschen eins werden durch die Liebe! Die Liebe führt zur Einheit! So wie die Gottheit aus drei Personen besteht und doch durch die Liebe nur ein Gott ist.

Die Liebe führt auch dazu das Christus das Haupt ist und wir die Gemeinde sind sein Leib. Vereint durch die Liebe sind wir alle in der Kirche eins ein Herz und eine Seele!

Streit und Hass, Verleumdung, Beschimpfung sind nicht in der Liebe und führen zur Zertrennung. Auch in der Ehe ist es so!

Bitten wir für diese Band der Liebe! Gott ist die Liebe. Die Liebe ist unendlich man kann jeden Tag mehr lieben.


1

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu









Top-15

meist-gelesen

  1. Bistum Hildesheim spricht ab jetzt in ‚geschlechtersensibler Sprache’!
  2. „Was, wenn es doch kein Gerücht ist?“
  3. Kommen Sie mit - Familienwallfahrt ins Heilige Land mit P. Leo Maasburg - Oktober 2021
  4. Knien als Gewissenstraining - Die Champions League der Moralisten
  5. 'Annalena und die 10 Verbote'
  6. Papst Franziskus beruft Kardinal Müller ans Oberste Kirchengericht
  7. Woelki: „Es geht um Verantwortung. Und die übernehme ich, indem ich …“
  8. Weiterhin keine Mundkommunion im Bistum Limburg
  9. "Herr Bischof, Sie sind ein Schreibtischtäter und haben kein Herz für ungeborene Kinder!"
  10. Papst lässt 3-Monats-Frist für Amtsverzicht von Heße und Schwaderlapp verstreichen
  11. Petrusbruderschaft muss Dijon verlassen
  12. (K)eine Lebensschutzerklärung der Deutschen Bischofskonferenz?
  13. Orban: Welt steht Christen feindlich gegenüber
  14. Murx 2.0: Der Krampf geht weiter ...
  15. Schönborn: Im Vatikan gilt Medjugorje bereits als Heiligtum

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz