Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Vatikanstaat droht Impfverweigerern mit Sanktionen
  2. ProtesTanten-Aktion gegen die Kirche
  3. Der Rücktritt von Kardinal Sarah wurde angenommen
  4. Vatikan: Keine Corona-Zwangsimpfung für Angestellte
  5. "Damit wird die grüne Ersatzreligion der Klimarettung kirchlich geadelt"
  6. "Was würde JESUS zu dem diözesanen Hygiene-Liturgie-Regelwerk sagen?"
  7. Beate Gilles wird neue Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz
  8. Spanische Freimaurer loben Papst Franziskus’ Engagement für den ‚Tag der Geschwisterlichkeit’
  9. Zum „Maria 2.0“-Thesenanschlag: Luther ante portas
  10. Kardinal Brandmüller: ‚Lasst euch nicht so schnell aus der Fassung bringen…’
  11. Augsburger Bischof Bertram Meier: „Auch ich bin in den letzten Wochen einer Versuchung erlegen“
  12. Erzbistum Freiburg: „Priesterinnen“ spenden Aschenkreuz
  13. Papst: Ein eigensinniger Fußballspieler, der "den Ball auffrisst", gereicht Team nicht zum Vorteil
  14. Kardinal Ruini lehnt Priesterweihe für Frauen und für verheiratete Männer ab
  15. Narrengottesdienst: „Das Erzbistum Köln sieht keinen Anlass für Konsequenzen“

Umfrage zeigt knappen Vorsprung für Lebensschützer bei Senatswahl in Georgia

19. November 2020 in Prolife, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Stichwahl um die beiden Senatssitze in Georgia entscheidet über die Mehrheitsverhältnisse im Senat. Die amtierenden Senatoren der Republikanischen Partei liegen in Umfragen derzeit voran.


Atlanta (kath.net/LifeNews/jg)

Vor der kommenden Stichwahl um die beiden Senatssitze im Bundesstaat Georgia liegen die Kandidaten der Republikanischen Partei in einer aktuellen Umfrage knapp vor ihren Gegenkandidaten der Demokratischen Partei.

 

Im Januar 2021 werden beide Senatoren des Bundesstaates in einer Stichwahl ermittelt. Beim ersten Wahlgang, der gemeinsam mit der Präsidentenwahl und der Wahl des Repräsentantenhauses am 3. November durchgeführt wurde, erhielten die Kandidaten der Republikanischen Partei mehr Stimmen als ihre Demokratischen Gegenkandidaten. Sie blieben aber unter der 50-Prozent Marke. Deshalb ist eine Stichwahl notwendig.


 

Der Republikaner David Purdue liegt laut der von der Remington Research Group durchgeführten Umfrage bei 50 Prozent. Sein Demokratischer Gegenkandidat Jon Ossoff kommt auf 46 Prozent, 4 Prozent haben sich noch nicht entschieden. Kelly Loeffler liegt im zweiten Wahlkampf bei 49 Prozent, der Demokrat Raphael Warnock bei 48 Prozent. Die restlichen 3 Prozent haben sich noch nicht entschieden.

 

Die Senatswahlen in Georgia sind für die US-Politik entscheidend. Im Repräsentantenhaus haben die Demokraten zwar verloren, stellen aber immer noch die Mehrheit der Abgeordneten. Im Senat gehen nach der Wahl im November 50 Sitze an die Republikaner, 48 an die Demokraten. Sollten die Demokraten beide Stichwahlen gewinnen, könnte es im Senat immer wieder zu Pattsituationen kommen, da Republikaner und Demokraten gleich stark wären. In diesem Fall entscheidet der Vizepräsident die Abstimmung. Das wäre Kamala Harris, wenn Joe Biden der nächste US-Präsident wird.

 

Sowohl Kelly Loeffler als auch David Purdue sind die amtierenden Senatoren. Beide haben bei den Abstimmungen im Senat jeweils für den Lebensschutz gestimmt. Ihre Demokratischen Herausforderer werden von Planned Parenthood unterstützt, dem größten Anbieter von Abtreibungen in den USA.

 

Die Stichwahl wird am 5. Januar stattfinden.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 nazareth 21. November 2020 
 

Das ist der Kampf der Kämpfe

https://www.facebook.com/1544233135795619/posts/2969578496594402/


0

0
 
 Ehrmann 20. November 2020 

Was jetzt in Amerika geschieht, hat auch Auswirkungen auf die ganze Welt- parce nobis,Domineno

Unsere liebe Frau von Guadalupe schütze Amerika und die ganze Welt


1

0
 
 nazareth 19. November 2020 
 

Was für ein Lampf! Hl. Erzengel Michael! Hilf den ungeborenen Kindern und ihren Müttern!


5

0
 
 Chris2 19. November 2020 
 

Beten! Wenn nur einer der beiden Republikaner gewinnt,

können Biden bzw. (vermutlich schon bald) Harris nicht einfach durchregieren!


6

0
 
 cooperatorveritatis 19. November 2020 
 

Achtung auf die Trickkiste der Demokraten!

Ich hoffe natürlich auch auf die beiden Lebensschutz-Senatoren, fürchte aber die betrügerische Trickkiste der Demokraten auch bei dieser Stichwahlwahl. Die Demokraten werden alles daran setzen beide Senatssitze zu gewinnen und auch nochmal viel Geld in die Hand nehmen für Propaganda. Ja und wie gesagt, warum soll nicht auch bei dieser Wahl auf die Trickkiste mit Briefwahlstimmen, die plötzlich aus dem Nichts auftauchen, kein Zugang für Wahlbeobachter usw. zurückgegriffen werden?

Wichtig wird auch sein, dass die "Rampensau" Trump sich nochmal mit aller Kraft in diesen Wahlkampf einbringt. Wenn das geschieht, können wir Lebensschützer optimistisch sein.


4

0
 
 Dottrina 19. November 2020 
 

Da wünsche ich den beiden Lebensschutz-Senatoren viel Glück!

Ich hoffe, die verbleibenden Prozent der Einwohner Georgias werden sich für die Lebensschutz-Senatoren entscheiden.


7

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Planned Parenthood klagt gegen Gesetz, das Abtreibung bei Herzschlag verbietet
  2. USA: Catholic League gegen Marginalisierung konservativer Christen
  3. Planned Parenthood: zweitgrößter Anbieter von Transgender-Hormonbehandlungen in den USA
  4. Wie die Wahl in den USA im Hintergrund "manipuliert" wurde
  5. Bidens Budget-Direktorin mit wenig Verständnis für Gewissensfreiheit
  6. Scott Hahn: ‚Mit Kompromissen gewinnen wir nicht’
  7. Kalifornien: Oberster Gerichtshof hebt Gottesdienstverbot in Kirchen auf
  8. 48 Demokraten gegen medizinische Betreuung lebend Geborener nach Abtreibung
  9. South Carolina will Abtreibung bei Herzschlag verbieten
  10. Unerschütterlich im Glauben








Top-15

meist-gelesen

  1. Der Rücktritt von Kardinal Sarah wurde angenommen
  2. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie jetzt eine REISE nach ROM!
  3. Erzbistum Freiburg: „Priesterinnen“ spenden Aschenkreuz
  4. "Was würde JESUS zu dem diözesanen Hygiene-Liturgie-Regelwerk sagen?"
  5. Kardinal Brandmüller: ‚Lasst euch nicht so schnell aus der Fassung bringen…’
  6. Beate Gilles wird neue Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz
  7. ProtesTanten-Aktion gegen die Kirche
  8. Causa Woelki – „Es ist höchste Zeit für Mut zur Fairness!“
  9. Vatikanstaat droht Impfverweigerern mit Sanktionen
  10. Narrengottesdienst: „Das Erzbistum Köln sieht keinen Anlass für Konsequenzen“
  11. „Es geht mir um konsequente Aufarbeitung und dass das Leid der Betroffenen das Handeln bestimmt“
  12. Augsburger Bischof Bertram Meier: „Auch ich bin in den letzten Wochen einer Versuchung erlegen“
  13. Vatikan: Keine Corona-Zwangsimpfung für Angestellte
  14. "Damit wird die grüne Ersatzreligion der Klimarettung kirchlich geadelt"
  15. Erzbistum Köln: Ruhestandsgeistlicher begeht Suizid

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz