19 Januar 2019, 10:00
Frieden und Toleranz
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Dialogprozess'
Christen und Muslime erinnern an die Begegnung des heiligen Franz von Assisi mit dem Sultan von Ägypten vor 800 Jahren.

Lahore (kath.net/ Fides)
Im Gedenken an das historische Treffen des Heiligen Franziskus mit dem Sultan von Ägypten, AL-Kamil, im Jahre 1219 soll im Kontext des Pakistan die universelle Botschaft der Toleranz, der Freundschaft, des Dialogs und Friedens verbreitet werden. Dazu veranstaltet die Kommission für interreligiösen Dialog und Ökumenismus der katholischen Bischöfe von Pakistan ein Treffen zur Eröffnung der Jubiläumsfeiern, die 2019 im Zeichen des islamisch-christlichen Dialogs an die Begegnung vor 800 Jahren erinnern sollen.

Werbung
Messstipendien


Erzbischof Sebastian Shaw (ofm) von Lahore, der die bischöfliche Kommission leitet, zelebrierte am 12. Januar in Lahore den Eröffnungsgottesdienst zusammen mit Pater Francis Nadeem, Kustos der Franziskaner in Pakistan und Sekretär der Kommission. Zahlreiche Ordensleute, Priester und Laien und angesehene muslimische Gelehrte waren zu diesem Anlass auch aus Sialkot, Gujranwala und Islamabad in Lahore zusammengekommen.

Die beiden großen Religionsvertreter, Franziskus und Al-kamil, standen für Frieden und Toleranz in einer Zeit der Kriege und Konflikte am Rande der Kreuzzüge. Sie waren Vorbild für interreligiösen Dialog und gegenseitiges Verständnis", so Pater Nadeem.

Zu Beginn der Feier wurde ein Gemälde enthüllt, das die Begegnung zwischen dem heiligen Franz von Assisi und Al-Kamil darstellt und Tauben freigelassen, die die Hoffnung symbolisieren sollten, dass die Friedensbotschaft in Pakistan auch dort verbreitet wird, wo es religiöse und politische Konflikte gibt.

Pater Shahzad Khokher OFM Cap erläuterte sodann den Hintergrund, den historischen Kontext und sowie die Bedeutung der historischen Begegnung, während Erzbischof Shaw alle Anwesenden ermutigte, "Botschafter des Friedens zu sein, inspiriert vom Beispiel dieser großen Religionsvertreter“. "Ich bewundere die Leidenschaft und den Mut des Franz von Assisi, der mitten im Krieg zum Sultan gehen wollte", sagte er, "Dieses Ereignis drängt uns alle dazu, in Frieden, Harmonie, Toleranz und Solidarität zu leben".

Pater Nadeem kündigte an, dass das Jubiläum 2019 in ganz Pakistan mit verschiedenen Aktivitäten gefeiert werden wird: Seminare für Kinder, Jugendliche und Studenten, zu denen Christen und Muslime eingeladen sind. "Wir möchten auch auf die 30% jener muslimischen religiösen Führer zugehen und dabei wie der hl. Franziskus mit der Hilfe von Muslimen, die auf unserer Seite stehen, furchtlos auftreten, damit Frieden und Harmonie in Pakistan gefördert wird" sagte er.

Maulana Muhammad Asim Makhdoom, ein bekannter muslimischer Gelehrter stimmte dem zu: "Wir werden gemeinsam die Mission des heiligen Franziskus und des Sultans fortführen und andere Menschen davon zu überzeugen, sich dieser Bewegung anzuschließen, die den interreligiösen Dialog, den Frieden und die soziale Harmonie fördert, während wir die 800 Jahre dieses historischen Treffens feiern“.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Wiener Pastoraltheologin Klaiber "Geh scheißen, Du weißer Kerl!" (52)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (45)

"Die Unvereinbarkeit der Sichtweisen macht mich auch ratlos " (38)

Malteser-Orden lässt 'Alte Messe' verbieten (36)

Verweltlicht und politisiert! (34)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof (25)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (23)

„Kirche in unserer Zeit erlebt eine der größten geistigen Epidemien“ (18)

Deutsches Bistum Münster auf dem Weg ins Schisma? (18)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Die Thesen Schockenhoffs bei der DBK stellen eine Herausforderung dar (15)

Habt Mut, gebt euren Herzen einen Stoß! Sagt dieses eine Wort: Ja! (14)

Der Regenbogen gehört uns (14)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)