29 Januar 2018, 08:00
Klöckner: „Ignoranz“ - Wozu Feministinnen schweigen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Integration'
CDU-Vizevorsitzende Julia Klöckner fordert Konsequenzen für Migranten, die die Gleichberechtigung nicht anerkennen.

Berlin (kath.net) Scharfe Kritik an „rot-grünen Feministinnen“ äußerte die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner: Diese kämpften für gendergerechte Sprache, aber sie schwiegen, wenn es um die Rolle der Frau in arabisch-patriarchalischen Familien in Deutschland gehe, sagte sie in einem Interview mit der „Funke Mediengruppe“. Es sei „keine Toleranz, das ist Ignoranz“, wenn akzeptiert würde, dass Mädchen weniger gelten als Jungs und wenn Lehrerinnen nicht als Autoritätspersonen anerkannt werden. Dasselbe gelte, wenn Mädchen nur im Schwimmburkini in den schulischen Sportunterricht oder Frauen nur verhüllt auf die Straße dürften.

Werbung
christenverfolgung


Klöckner vertrat ausdrücklich, dass auch von muslimischen Männern der „Mindeststandard in unserer aufgeklärten Gesellschaft, die Wert auf Gleichberechtigung legt“, eingefordert werden müsse. Es gehe dabei nicht um „banale Höflichkeitsformen, sondern um Grundlegendes“, man könne das lernen.

Klöckner forderte Sanktionen für jene, die sich in der Frage der Gleichberechtigung verweigerten. Wer Hilfe in Deutschland bekomme, bekomme sie immerhin auch durch Frauen. Man könne deshalb auch erwarten, dass er sich in der Frage der Gleichberechtigung anpasse, falls nicht, sollte dies auch Auswirkungen auf den Aufenthaltsstatus haben.

Foto (c) CDU

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (104)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (47)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (35)

Irischer Premier will bei Papsttreffen Homosexualität propagieren (33)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (33)

Wenn ein 'Mariologe' gegen die Muttergottes kämpft (30)

USA: Bischof verbietet Kommunionfeiern in seinem Bistum (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (28)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (23)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (15)

„Es geht nicht um Kritik, sondern um eine Tatsachenfeststellung“ (15)

Ungarn: Ende der Genderforschung an Universitäten (14)