12 Dezember 2012, 08:30
Neue Kirche im jordanischen Aqaba
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Jordanien'
Im jordanischen Aqaba wird am Freitag eine neue katholische Kirche geweiht. Die vorhandene kleine Kapelle war nach Angaben des Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem zu klein für die schnell wachsenden Gemeinde geworden.

Jerusalem (kath.net/KNA) Im jordanischen Aqaba wird am Freitag eine neue katholische Kirche geweiht. Unterstützt wurde der Bau des knapp 2.000 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes «Stella Maris» unter anderem vom Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem. Die vorhandene kleine Kapelle war nach Angaben des Ordens den Bedürfnissen der schnell wachsenden Gemeinde nicht mehr gerecht geworden. Grund für den Anstieg der Katholikenzahlen seien die zahlreichen Arbeiter, die in Entwicklungsprojekten der Stadt beschäftigt seien. Unter den ausländischen Arbeitern stammen viele von den Philippinen und aus Sri Lanka.

Werbung
christenverfolgung


Rund drei Prozent der Jordanier sind Christen. In der 150.000-Einwohner-Stadt Aqaba liegt der Christenanteil bei zwei Prozent; davon sind 15 Prozent römisch-katholisch. Betreut werden die jordanischen Katholiken vom Lateinischen Patriarchat von Jerusalem; dessen Jurisdiktion erstreckt sich über das Staatsgebiet von Israel, Jordanien, Zypern und die Palästinensischen Gebiete.

(C) 2012 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (74)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (53)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (42)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (41)

„Völliger Unsinn!“ (38)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (35)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (30)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)