24 September 2004, 13:13
Präsident von Costa Rica fordert UNO zum Lebensschutz auf
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Klonen'
Es brauche eine international verpflichtende "normative" Schutzbestimmung, "um die Würde des menschlichen Lebens von seiner Empfängnis an zu bewahren", erklärte Abel Pacheco.

New York (www.kath.net / ACI) Der Präsident von Costa Rica hat die Vereinten Nationen aufgerufen, jene zu schützen, „die keine Stimme” haben, und menschliches Klonen abzulehnen. Abel Pacheco, der von Beruf Arzt ist, erinnerte die UN-Generalversammlung, dass es nicht nur eine Verpflichtung gebe, „die unterdrückten und geschmähten Menschen zu schützen, sondern wir sind auch verpflichtet, jene zu schützen, die keine Stimme haben“.

Werbung
christenverfolgung

Eine „normative“ Schutzbestimmung mit internationaler Gültigkeit sei dringend nötig, „um die Würde des menschlichen Lebens von seiner Empfängnis an zu bewahren“, erklärte er. „Die Verteidigung des Lebens ist notwendigerweise die Verteidigung des Wesens des Menschen selbst: von allen Hoffnungen, Freuden und Versprechungen des menschlichen Daseins.“

Er glaube an „die Wissenschaft, die sich ethische Grenzen setzt“, unterstrich Pacheco. Das menschliche Klonen sei abzulehnen, bekräftige der Präsident von Costa Rica. Er lud alle ein, sich für eine internationale Konvention einzusetzen, die jede Form des menschlichen Klonens ablehnt.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (63)

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (60)

Der Abschied von der Moral (53)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (39)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (36)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)