07 September 2017, 20:50
Franziskus lobt und bestärkt Kolumbiens Jugend
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kolumbien'
Zehntausende bei Papstansprache auf der Plaza Bolivar in Bogota - "Gott ermutigt euch, weiter den Frieden zu suchen"

Bogota (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat in einer immer wieder von Jubel unterbrochenen Ansprache an zehntausende Menschen auf der Plaza Bolivar in Bogota der Jugend Kolumbiens Mut zugesprochen, unbeirrt weiter am Frieden im Land zu arbeiten. "Ich bin sicher, dass in euch das notwendige Potenzial steckt, um das Land aufzubauen, von dem wir immer geträumt haben", sagte er am Donnerstagvormittag (Ortszeit) vor der Residenz des Erzbischofs, Kardinal Ruben Salazar Gomez. Junge Menschen seien fähig, "etwas sehr Schwieriges zu tun, nämlich zu verzeihen".

Werbung
christenverfolgung


Immer wieder gab es Applaus des Publikums, das den gesamten Platz füllte. Der Papst wandte sich bei seiner aus einem Fenster heraus gehaltenen Ansprache, die deutlich länger dauerte als geplant, immer wieder auch in kurzen freien Einwürfen auf Spanisch an seine Zuhörer.

"Es ist bemerkenswert, wie ihr euch nicht von alten Geschichten einwickeln lasst", lobte Franziskus, "wie ihr verwundert schaut, wenn Erwachsene Vorfälle der Spaltung wiederholen, nur weil wir in unserem Groll verharren". Die wichtigste Botschaft aber sei, so der Papst: "Gott liebt euch ... und ermutigt euch, weiter den Frieden zu suchen und zu ersehnen, und zwar echten, dauerhaften Frieden."

Die Kraft, die Gesellschaft zum Besseren zu verändern, gebe ihnen Jesus Christus. Sein "Feuer der Liebe" reiche, um die ganze Welt zu entzünden. Dabei bewahrten sich junge Menschen ein Gespür, das Leiden anderer Menschen zu erkennen. "Helft uns Älteren, uns nicht an den Schmerz und an die Verlassenheit zu gewöhnen", sagte Franziskus. Allerdings erlebten auch schon Jugendliche, dass nicht alles schwarz und weiß sei, so Franziskus. Die Gefahr, dabei alles zu relativieren, bestehe nicht, wenn man den Schmerz leidender Menschen verstehe.

Am Schluss seiner Ansprache wandte sich der Papst an die Kolumbianer jedes Alters: "Mögen euch die Schwierigkeiten nicht niederdrücken, die Gewalt nicht entmutigen, das Böse nicht besiegen!"

Papst Franziskus hält eine Ansprache vor begeisterten Jugendlichen, dann begegnet er den Bischöfen von Kolumbien




Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (64)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (53)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (48)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (37)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (37)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (30)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (24)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

Papst wünscht Stärkung der Laien (20)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)