31 Januar 2017, 11:00
Freiburg: Lebenslange Haft für Mord an bekennender Christin
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Mord'
Landgerichts-Richterin: „Er hat sie stellvertretend für alle Gläubigen getötet, weil er nicht alle Gläubigen töten konnte.“ – Opfer war eine 31-Jährige, die in einem überkonfessionellen Gebetshaus mitarbeiten wollte.

Freiburg (kath.net) Der 25-jährige Angeklagte hatte zugegeben, im August 2016 eine Mitbewohnerin einer Studenten-WG getötet zu haben. Er habe sie wegen ihrer Religiosität verachtet. Das Landgericht Freiburg entschied am Montag, dass der 25-Jährige die Tat geplant habe und trotz einer Persönlichkeitsstörung voll schuldfähig sei. Seine Unterbringung in der Psychiatrie sei rechtlich nicht möglich. Das berichtete „Baden online“. Die Vorsitzende Richterin Eva Kleine-Cosack erläuterte in der Urteilsbegründung: „Er hat sie stellvertretend für alle Gläubigen getötet, weil er nicht alle Gläubigen töten konnte.“ Tage zuvor habe er seinen Hass auf Religion in einem „Manifest“ ausgedrückt, das die Ermittler auf seinem Computer fanden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Werbung
christenverfolgung


Die ermordete 31-Jährige stammte aus Paderborn und war erst vor kurzem nach Freiburg gezogen, die gläubige Christin wolle ein Jahr lang in einem überkonfessionellen Gebetshaus in der Freiburger Innenstadt mitarbeiten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (63)

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (63)

Der Abschied von der Moral (53)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (39)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (36)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)