19 April 2011, 17:53
Augsburger Bischof Mixa zieht Internetpläne zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischof Mixa'
Der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa (69) hat seine angekündigten Internetpläne offenbar revidiert

München (kath.net/KAP) Der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa (69) hat seine angekündigten Internetpläne offenbar revidiert. Die für seinen 70. Geburtstag am 25. April geplante Freischaltung der Website www.bischof-mixa.de wurde abgesagt. Aufgrund der Reaktionen auf das Vorhaben scheine "zum jetzigen Zeitpunkt eine Freigabe für das Anliegen der Glaubensverkündigung wenig hilfreich zu sein", hieß es am Dienstag in einer Mitteilung, die unter der Adresse des geplanten Webauftritts publiziert wurde.

Werbung
christenverfolgung


Mixa hatte vor rund einer Woche in einem Zeitungsinterview erklärt, wieder stärker in die Öffentlichkeit gehen zu wollen. Mit Aktivitäten im Internet wolle er vor allem die Jugend für den Glauben gewinnen. Das Interview hatte in Kirchenkreisen Irritationen hervorgerufen, die Deutsche Bischofskonferenz hatte sich überrascht gezeigt.

Bereits zum Jahreswechsel hatte die Ankündigung eines missionarischen Buch- und Vortragsprojekts von Mixa mit einem freikirchlichen Ex-Bodyguard für Aufsehen gesorgt. Kurz darauf wurde das Projekt wieder abgeblasen.

Mixa war im Vorjahr nach mehreren Vorwürfen von seinen Bischofsämtern zurückgetreten. Der Papst erlegte ihm eine "Zeit des Schweigens" auf, stellte ihm aber in Aussicht, in Absprache mit dem zuständigen Ortsbischof wieder seelsorglich tätig sein zu können.

Seit vergangenen Herbst lebt Mixa zurückgezogen in Gunzenheim in der Diözese Eichstätt, wo er sich im Status eines Ruhestandsgeistlichen am Gemeindeleben beteiligt.

Diskussion auf Facebook:



Copyright 2011 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (32)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (27)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (24)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)

Vatikan-Sicherheitschef tritt nach 'Steckbrief-Affäre' zurück (10)