20 März 2018, 10:00
Saudi-Kronprinz rüttelt an Verhüllungspflicht für Frauen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Saudi-Arabien'
Laut Medienberichten möchte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman, dass Frauen keine Verhüllung von Kopf und Gesicht und keine langen schwarzen Roben, die sogenannten Abayas, mehr tragen müssen

Saudi-Arabien (kath.net)
In Saudi-Arabien könnte die Verhüllungspflicht für Frauen fallen. Laut Medienberichten möchte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman, dass Frauen keine Verhüllung von Kopf und Gesicht und keine langen schwarzen Roben, die sogenannten Abayas, mehr tragen müssen. Dies berichtet die "Krone" unter Berufung auf den Sender CBS. Mohammed vertrat, dass die Gesetze auch des islamischen Scharia-Rechts in der Frage sehr klar seien. "Frauen sollen dezente und respektvolle Kleidung tragen, ebenso wie Männer." Dies sei laut dem Kronprinz aber nicht unbedingt eine schwarze Abaya oder eine schwarze Kopfverhüllung. "Die Entscheidung, welche dezente und respektvolle Kleidung sie tragen wollen, liegt vollständig bei den Frauen."

Werbung
Weihnachtskarten


Mohammed wurde Mitte 2017 zum Kronprinzen ernannt. Der 32-jährige tritt für eine vorsichtige soziale Öffnung in dem streng muslimisch ausgerichteten Lande ein. Vor wenigen Monaten hatte das Land angekündigt, Frauen das Autofahren zu erlauben.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (64)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (54)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (48)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (37)

Das Logo unter der Lupe (37)

Über drei Gebirge (33)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (29)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (27)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)