20 Februar 2018, 07:30
Nach Priestermord im Süden Mexikos werden auch Ordensfrauen abgezogen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Mexiko'
Die Diözese appelliert an die Drogenbanden, dass diese nicht eines der heiligsten Dinge, die man in der Region habe, zerstöre, nämlich die Erziehung der Kinder und Jugendliche.

Mexiko (kath.net)
Dramatische Entwicklung im Süden Mexikos Mexiko. In der Stadt Chilapa werden nach dem Mord an zwei Priestern alle Ordensfrauen abgezogen. In einem Statement der zuständigen Diözese heißt es, dass die Eltern einer Ordensschwester von Drogenbanden ermordet wurden und dass die Schule, die von den Schwestern betreut wurde, für einige Monate zugesperrt wird. Die Schwestern hatten in Chilapa die älteste und am meisten geschätzte Schule geleitet.

Werbung
christenverfolgung


Die Diözese appelliert an die Drogenbanden, dass diese nicht eines der heiligsten Dinge, die man in der Region habe, zerstöre, nämlich die Erziehung der Kinder und Jugendliche. Der Mord an den zwei Priestern hat sich am 5. Februar ereignet.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (78)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

„So wenige?“ (38)

Ibiza liegt in Europa - Ein Fall und eine Falle (36)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (32)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (29)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (28)

Passauer Bischof warnt vor Kirchenspaltung (26)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (23)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Abtreibung ist nicht rechtmäßig! Niemals, nie, niemals! (19)

Nur noch 34 Prozent der gebärfähigen Frauen greifen zur Pille (18)