12 Juni 2017, 11:30
Gläubiger Rentner knackt 50-Mio.-Jackpot
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Geld'
Ein gläubiger Christ hat mit in der Form eines Kruzifixes gesetzten Kreuzchen mehr als 50 Millionen Euro im Lotto gewonnen.

Koblenz (kath.net)
Ein gläubiger Rentner aus Rheinland-Pfalz hat 50,3 Millionen Euro im Eurojackpot gewonnen. Dies berichtet die "Basler Zeitung". Laut dem Medienbericht hat der neue Lottomillionär habe drei Nächte nicht geschlafen und sich Zeit gelassen, bis er seinen Gewinn realisiert habe. Besonders interessant ist seine Methode: Er habe die Kreuzchen auf dem Lottoschein in der Form eines Kruzifixes gesetzt. Nach dem er erfahren habe, dass er gewonnen habe, habe er zuerst einmal ein Vaterunser gesprochen.

Werbung
messstipendien


Nach Angaben der Lottogesellschaft spielt der Mann seit 40 Jahren Lotto. Einen größeren Geldbetrag will er nun für Kinder in Not spenden.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (137)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (79)

Der überforderte Papst (76)

Schönborn greift 'Dubia-Kardinäle' an (74)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (50)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (42)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (32)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (27)

BILD über die Benedikt-Worte: 'Kirchen-SOS' (25)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (21)

Erzbischof von Straßburg warnt (20)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (19)

Marcello Pera: Papst Franziskus treibt ‚verborgenes Schisma’ voran (19)