16 Mai 2017, 10:30
US-Jesuit behauptet: Einige Heilige waren wahrscheinlich homosexuell
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
P. James Martin SJ hat sich wiederholt für die Akzeptanz des homosexuellen Lebensstils in der katholischen Kirche eingesetzt.

New York City (kath.net/LSN/jg)
„Sie werden vielleicht überrascht sein, wenn sie in den Himmel kommen und dort von LGBT-Männern und -Frauen begrüßt werden“, schreibt P. James Martin SJ auf seiner Facebook Seite. Ein bestimmter Prozentsatz der Menschheit sei homosexuell und deshalb sei davon auszugehen, dass das auch auf Heilige zutreffe, ist der Jesuitenpater überzeugt.

Werbung
messstipendien


Martin, der erst im April von Papst Franziskus zum Berater des Vatikanischen Sekretariates für die Kommunikation ernannt worden ist, hat zuvor auf seiner Facebook-Seite einen Link zu einem Artikel über eine Veranstaltung der „New Ways Ministry“ veröffentlicht, bei welcher ein katholischer Bischof einen Vortrag gehalten hat. Ein Leser hat sich dazu kritisch geäußert und geschrieben, dass wohl kein kanonisierter Heiliger von dieser Sache beeindruckt sei. Darauf hat Martin mit den eingangs zitierten Sätzen geantwortet.

P. James Martin ist Autor und Mitarbeiter des Jesuitenmagazins America. Im Oktober 2016 hat er selbst einen Preis von „New Ways Ministry“ erhalten und in seiner Dankesrede die Kirche aufgefordert, die „besonderen Gaben“ der Homosexualität zu würdigen. Die Organisation versteht sich selbst als „schwulenfreundlich“ und tritt als „Fürsprecher“ von LGBT Personen in der katholischen Kirche auf. Sie sieht ihre Aufgabe in der Bekämpfung von „persönlicher und struktureller Homophobie“. Ein Ziel ist die Anerkennung der zivilrechtlichen „Homo-Ehe“ durch die katholische Kirche.








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Bernhard Joseph am 19.5.2017
@XL
 
kirche3000 am 19.5.2017
Jud 1,7 und Röm 1,25ff
 
XL am 19.5.2017
Es gibt keine homosexuelle Veranlagung?
 
Bernhard Joseph am 19.5.2017
@moso
 
moso am 18.5.2017
@Konrad Georg
 

 

meist kommentierte Artikel

Kardinal Maradiaga wettert gegen vermeintliche 'Papstkritiker' (53)

'Will der Vatikan in einem Atemzug mit Saudi-Arabien genannt werden?' (36)

Papst betet für Opfer des Terroranschlags von Manchester (29)

US-Präsident Trump bei Franziskus (22)

Australien: Diskussion um Beichtgeheimnis bei Missbrauch (20)

Berliner Diözesanrat hat kein Herz für ungeborene Kinder (20)

... die Sache mit dem Kreuz (19)

'Die Kirche driftet auseinander' (18)

Der Wahlbetrug ist programmiert (18)

Die Lehre eint, die Ideologie spaltet (18)

Berliner Schloss wird rekonstruiert: Streit um das Kuppel-Kreuz (17)

Darum verschiebt der Papst die Fronleichnams-Prozession auf Sonntag (17)

Weihbischof: 'Ich möchte der Lehrerin meinen höchsten Respekt zollen' (17)

Die Seher waren eher bereit zu sterben als zu verleugnen (13)

Britischer Autor warnt: 'Europa bringt sich um' (13)