16 April 2017, 23:30
Erzbischof Lackner: Auferstehung Jesu ist Kern des Glaubens
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzdiözese Salzburg'
Osternachtsfeier im Salzburger Dom: Auferstehung ist "das unwiderrufliche Versprechen Gottes, dass er sich finden lässt"

Salzburg (kath.net/KAP) "Ohne Auferstehung gibt es kein Christsein." Das hat der Salzburger Erzbischof Franz Lackner in seiner Predigt in der Osternachtsfeier im Salzburger Dom betont. Der Erzbischof verwies auf einen kürzlich in Salzburg durchgeführte Untersuchung über Religion. Demnach würden fast 40 Prozent der jungen Leute meinen zu wissen, Christ sein zu können, ohne an Gott zu glauben. Doch Christsein könne es ohne Gottesglaube nicht geben, hielt dem der Erzbischof entgegen.

Werbung
christenverfolgung


25 Prozent aller Christen in Salzburg würden zudem an die Wiedergeburt glauben. Dagegen stehe aber die christliche Sicht, "dass das Leben einmalig, eine einzigartige Gabe Gottes ist", so Lackner.

Wie der Erzbischof weiter sagte, sei in der Untersuchung vom eigentlichen Zentrum christlichen Glaubens, der Auferstehung, überhaupt keine Rede gewesen. Die Auferstehung Jesu sei aber "die zentrale Botschaft unseres Glaubens, Kern und Fundament".

Die Christen seien in der Osternacht aufgefordert, ihr Taufversprechen ernst zu nehmen. "Wir sollen uns innerlich aufmachen, dorthin, wo nicht das grelle Scheinwerferlicht des Wissens herrscht, sondern die Sehnsucht wohnt", so Lackner. In der Taufe sei diese Sehnsucht unaufdringlich grundgelegt, "eine Sehnsucht, die auf den Weg ist, mehr unbewusst als bewusst unterwegs auf Gottsuche". Auferstehung sei "das unwiderrufliche Versprechen Gottes, dass er sich finden lässt".

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto Erzbischof Lackner (c) Erzdiözese Salzburg/Sulzer

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Affären, Macht und Intrigen? (121)

Australien berät Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Missbrauch (54)

Die neue Würde, die Jesus der Frau schenkt (48)

Die Beleidigung tötet die Zukunft des anderen (48)

"Was die Nazis machten, heute tun wir das mit weißen Handschuhen" (39)

Lohnt sich der Kinofilm über Papst Franziskus? (38)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (27)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (25)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (24)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (23)

Salzburg: Neupriester Reves vermittelt Ostkirchen-Spiritualität (22)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (22)

Zwei Donnerschläge aus Rom (20)

Chuck Norris warnt vor linker Indoktrination an US-Universitäten (17)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (16)