Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Österreich: Ab Montag verpflichtender Mund-Nasenschutz bei Gottesdiensten
  2. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  3. Vatikan gegen Mahlgemeinschaft von Katholiken und Protestanten
  4. 27 deutsche Ärzte ersuchen Bischöfe um Erlaubnis der Mundkommunion
  5. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  6. 'Synodaler Weg' braucht (fast) kein Mensch
  7. Diese Ablehnung aus Rom war deutlich genug
  8. Linke US-Verfassungsrichterin Ginsburg an Krebs gestorben - Kommt katholische Höchstrichterin?
  9. "Aus dem Star, der Himmel und Erde gemacht hat, wird also ein Sternchen. Kyrie eleison!"
  10. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  11. Bischof Oster kritisiert Unterstützung von „She decides“ durch Maria Flachsbarth/Kath. Frauenbund
  12. Diesen Corona-Irrsinn versteht niemand mehr
  13. DBK: Flachsbarths „She decides“-Engagement geht auf ihre Verantwortung als Staatssekretärin zurück
  14. Oster: „Irritierend, dass Sie nicht auf Problematik des ungeschützten jungen Lebens eingehen“!
  15. Bätzing/ DBK-Vollversammlung: „Wenn wir Bischöfe in diesen Tagen auch Kontroversen nicht verbergen“

Eine halbe Million folgt dem lateinischen Twitterauftritt des Papstes

5. Mai 2016 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der lateinische Account hat Ausgaben in Deutsch, Französisch und Arabisch hinter sich gelassen


Vatikanstadt (kath.net/KAP) Eine halbe Million Twitter-Nutzer lesen Kurznachrichten des Papstes in der traditionellen Kirchensprache Latein. Der Account @Pontifex_ln überschritt am Dienstag die Grenze von 500.000 Abonnenten. Damit hat der lateinischsprachige Kanal längst die deutschsprachige Ausgabe (derzeit 322.000 Follower) sowie jene auf Französisch und Arabisch überholt. Insgesamt hält der Papst momentan bei 28,7 Millionen Abonnenten seiner Kurznachrichten.


Der päpstliche Twitter-Kanal war im Dezember 2012 zunächst in acht Sprachen - Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Deutsch, Englisch und Arabisch - an den Start gegangen. Latein kam im Januar 2013 hinzu. Der Willkommensgruß lautete: "Tuus adventus in paginam publicam Summi Pontificis Benedicti XVI breviloquentis optatissimus est."

Link zum lateinischen Twitterauftritt des Papstes.

kath.net sammelt die Tweeds von Papst Franziskus (in deutscher Sprache.

kath.net auf Twitter folgen: @KatholikenNet

Foto des lateinischen Twitterauftritts von Papst Franziskus


Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Latein

  1. Latein ist im Vatikan auf dem Rückzug
  2. «Was hat der Papst gesagt?»
  3. Motu proprio ‘Latina lingua’
  4. Wachsendes Interesse an Latein
  5. Latein für Dummies
  6. Warum die Priester Latein studieren müssen
  7. Tolle lege
  8. Ein Kardinal als Telefonjoker
  9. Lateinarbeit im Vatikan
  10. Tolle lege








Top-15

meist-gelesen

  1. Österreich: Ab Montag verpflichtender Mund-Nasenschutz bei Gottesdiensten
  2. Hamburger Erzbischof Heße meint: 'Christus ist nicht Mann geworden'
  3. Vatikan gegen Mahlgemeinschaft von Katholiken und Protestanten
  4. Kardinal Koch: Papst hat seine Sorge über Deutschland geäußert
  5. Diesen Corona-Irrsinn versteht niemand mehr
  6. Bischof Oster kritisiert Unterstützung von „She decides“ durch Maria Flachsbarth/Kath. Frauenbund
  7. Weinendes Marienbildnis sorgt in Griechenland für Aufsehen
  8. Linke US-Verfassungsrichterin Ginsburg an Krebs gestorben - Kommt katholische Höchstrichterin?
  9. Bätzing: „Es gibt keine Tendenzen in irgendeiner Weise, uns als Nationalkirche abzuspalten“
  10. 27 deutsche Ärzte ersuchen Bischöfe um Erlaubnis der Mundkommunion
  11. Diese Ablehnung aus Rom war deutlich genug
  12. "Aus dem Star, der Himmel und Erde gemacht hat, wird also ein Sternchen. Kyrie eleison!"
  13. Die Helden von Berlin - Trotz Corona mehr als 3000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben
  14. 'Synodaler Weg' braucht (fast) kein Mensch
  15. Erzbischof Gänswein aus Krankenhaus in Rom entlassen

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz