12 März 2005, 09:50
Esel als Bibelkuriere in der arabischen Welt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Ungewöhnliches'
Mit Büchern bepackt überqueren die Tiere verschlossene Grenzen

Fort Erie (kath.net/idea)
Esel werden in der arabischen Welt zu Bibeltransporteuren. In vielen streng islamischen Ländern ist die Verbreitung des „Buchs der Bücher“ verboten, obwohl tausende Christen im Untergrund dringend darauf angewiesen sind. Eine Möglichkeit, ihnen Bibeln zukommen zu lassen, ist, Esel und andere Lasttiere als Kuriere zu nutzen.

Werbung
christenverfolgung

Wie der Informationsdienst Crosswalk unter Berufung auf die Organisation Christian Aid Mission (Fort Erie/Kanada) mitteilt, senden einheimische Christen in weniger restriktiven Nachbarländern die Tiere mit Bibeln bepackt über die Grenze zu einem Wasserloch. Dort werden sie von Christen erwartet, heimlich entladen und wieder zurückgeschickt.

Mit den vierbeinigen Kurieren seien schon hunderte Christen mit Bibeln versorgt worden. Viele kämen aus einem muslimischen Hintergrund und könnten sich nicht als Christen zu erkennen geben. Gleichwohl zeigten viele Araber eine große Offenheit für die christliche Botschaft. Crosswalk berichtet auch über eine andere Methode, das Evangelium unter Beduinen zu verbreiten.

Direkter Verkündigung stünden diese Stämme meist gleichgültig gegenüber. Da Nutztiere aber ihren Lebensunterhalt sicherstellten, hätten einheimische Missionare in Nordafrika begonnen, tierärztliche Stationen einzurichten. So könnten sie vertrauensvolle Beziehungen aufbauen. Dies habe auch schon Früchte getragen.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (214)

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (64)

Der Abschied von der Moral (53)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (44)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (42)

Umweltschutz mutiert immer erkennbarer zur Ersatzreligion (37)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Solidarität mit Muslimen - Schweigen bei Anschlägen auf Christen? (24)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

Deutscher Theologe meint: Liturgie begünstige Missbrauch in der Kirche (19)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)

Papst: "tiefstes Mitgefühl" zum Tod von Kardinal Danneels (18)

120 Christen in Nigeria ermordet - Medien schweigen (17)