18 Juli 2019, 09:30
Notre Dame war unmittelbar vor dem Einsturz gestanden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Feuer'
Feuerwehrleute hatten wissentlich ihr Leben auf das Spiel gesetzt, um den bereits brennenden Nordturm der Pariser Kathedrale zu löschen - AKTUELLES VIDEO zeigt Stand der Renovierungsarbeiten

Paris (kath.net) Wie nah die berühmte Pariser Kathedrale Notre Dame bei dem Großfeuer am 15. April an einer Totalkatastrophe vorbeigeschrammt ist, lassen nun neue Pressedarstellungen erahnen. Wie die „New York Times“ berichtet, stand die gesamte Kathedrale unmittelbar vor dem Zusammenbruch. Nur eine kleine Gruppe Feuerwehrleute sei dann noch direkt in die Flammen geschickt worden, um den bereits brennenden Nordtum zu retten. Diese Einsatzkräfte seien freiwillig gegangen und wussten, dass sie vielleicht nicht zurückkehren werden. Ein Feuerwehrmann fiel tatsächlich fasst durch eine bereits morsche Stufe der Holztreppe. Im Nordturm waren nicht nur Feuer und Rauch für die Einsatzkräfte eine Gefahr, sondern auch die mächtigen Kirchenglocken konnten jeden Moment herunterfallen und durch die unkontrollierten Kräfte während des Falles eventuell sogar den gesamten Turm zum Einsturz bringen. Die Feuerwehrleute erreichten schließlich die Höhe des Glockenstuhls und konnten von dort aus erfolgreich das Feuer im Nordturm löschen. Den Dachboden der Kathedrale, der zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr zu retten gewesen war, hatte man ausbrennen lassen müssen.

Werbung
christenverfolgung


Die Situation für die Feuerwehrleute war beim gesamten Einsatz äußerst gefährlich gewesen war. In der „New York Times“ wird berichtet, dass beim Zusammenbruch des Spitzturms die Brocken in unmittelbarer Nähe von Feuerwehrleuten einschlugen, die sich im Inneren der Kathedrale befanden. Niemand wurde verletzt.

Die genaue Brandursache ist weiterhin unbekannt. Sicher ist aber, dass ein neuer Mitarbeiter, der erst seinen dritten Tag im Dienst absolvierte, einen ersten Feueralarm falsch interpretierte und deshalb der Notruf an die Feuerwehr erst 30 Minuten später hinausging als für diesen Fall angeplant gewesen war.

Das französische Parlament hat vor wenigen Tagen das Gesetz zur Rekonstruktion der Kathedrale bewilligt. Die Kathedrale soll im optischen Originalzustand wieder hergestellt werden, der Aufbau soll unbedingt bis zu den Olympischen Spielen in Paris 2024 vollendet sein. Fachleute kritisieren allerdings die unnötige Eile beim Wiederaufbau und befürchten Qualitätseinbußen.

Vgl. dazu auch den kath.net-Artikel: „Ich stehe völlig allein in der brennenden Kathedrale Notre Dame“. Feuerwehrkaplan Fournier schildert dramatische Rettung der Dornenkronen-Reliquie aus dem Feuerinferno – Als er das Allerheiligste rettet, segnet er die brennende Kathedrale, während Feuerkaskaden herunterfallen.

Unkommentiertes Video zeigt den aktuellen Stand der Sicherungsarbeiten an der Pariser Kathedrale Notre Dame



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (78)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (46)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (18)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (18)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (18)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)