27 Mai 2019, 10:00
Caritas: „Regenbogenfamilien - Bereicherung unserer Lebenswelten“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzbistum Hamburg'
„Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.“ bietet Beratungsstelle in Kooperation mit „Hamburger Institutionen der LGBT*I Community“ an – Beratungsinhalt u.a.: „Rollenklärung bei Coming-out“

Hamburg (kath.net) „Beratungsinhalte sind beispielsweise Erziehungsfragen, Rollenklärungen bei Coming-out oder familiäre Konflikte im Kontext von Transsexualität.“ So informiert der „Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.“ über seine neue Beratungsstelle für „Regenbogenfamilien“. Gemäß einer Presseaussendung erläuterte Michael Edele, der Landesleiter Caritas Hamburg: „Wir erleben Familienvielfalt und damit auch Regenbogenfamilien als einen wachsenden Ausdruck unserer Lebenswelten.“

Werbung
Ordensfrauen


Unter der bekenntnishaften Formel „Hamburg ist bunt“ erläutert der Flyer für die Caritasberatungsstelle: „Wir erleben Familienvielfalt und damit auch Regenbogenfamilien als Bereicherung unserer Lebenswelten.“ Außerdem informiert der Flyer: „Wir kooperieren mit verschiedensten Hamburger Institutionen der LGBT*I Community.“

Eine Auseinandersetzung mit den katholischen Lehrmeinungen zu dieser Frage scheint in der Beratungsstelle nicht angedacht zu sein.
Siehe Link zum: Flyer „Hamburger Beratungsstelle für Regenbogenfamilien“

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (63)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (54)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (37)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (36)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (33)

Über drei Gebirge (33)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (29)

Das Logo unter der Lupe (26)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)