31 Mai 2018, 10:00
Gottesdienste zentral oder vor Ort?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kirchen'
Nicht bei jeder Argumentation geht es wirklich um das, was vordergründig thematisiert wird. Gastbeitrag von Pfr. Robin Baier

Berlin (kath.net) In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Priester stark zurückgegangen. Als Folge davon kann mittlerweile in den meisten Pfarreien nicht mehr in jeder Kirche sonntags die Heilige Messe gefeiert werden. Eine Möglichkeit, dem zu begegnen, wäre, dass die Gläubigen die Kirchorte aufsuchen, an denen die Heilige Messe stattfindet. Diese Option lehnen aber mache Priester und Pastoralreferenten ab und wollen stattdessen lieber lokal einen von Laien geleiteten Wortgottesdienst anbieten. Das dafür vorgebrachte Argument lautet: Man möchte das „Leben vor Ort“ erhalten.

Werbung
syrien1


Kurioserweise kommt es immer wieder vor, dass die selben Leute ihre Argumentation vollständig herumdrehen, sobald es um die Gestaltung von Fronleichnam geht: In vielen Pfarreien bemisst sich die Zahl der Fronleichnamsprozessionen nicht nach der Zahl der Priester, sondern es wird lieber eine Zentralveranstaltung angeboten. Das Argument, das dafür ins Feld geführt wird, lautet: Man möchte diesen Tag in Gemeinschaft feiern.

Der Umstand, dass einmal für und einmal gegen zentrale Messfeiern argumentiert wird, deutet darauf hin, dass dahinter etwas ganz anderes steckt. Tatsache ist: Im ersten Fall nehmen weniger Gläubige an der Heiligen Messe teil und im zweiten Fall wird das Allerheiligste durch weniger Straßen getragen.

Der rote Faden, der sich hier wie dort durch die Argumentation zieht, ist also, dass die Bedeutung der Eucharistie nicht mehr ganz verstanden wird.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (74)

Wider die verbohrten Ideologen, die harten Herzens verschlossen sind (43)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (41)

Erzbistum Bamberg: Stellenausschreibung „m/w/d“ (37)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (33)

Kroatischer Bischof schoss versehentlich anderen Jäger an (32)

Papst löst Kommission 'Ecclesia Dei' auf und regelt Dialog neu (28)

Bischof Hanke: Über die Zukunft der Kirchensteuer nachdenken! (27)

Vom „christlichen Abendland“ zu sprechen ist richtig! (26)

Vatikan plant Bußakt von Bischöfen weltweit zu Missbrauch (26)

'Innerlich über das Gehörte fast ein bissl erschüttert' (24)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (20)

Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen (15)

Sternsinger: Kein Platz bei Louis Vuitton in Kitzbühel (14)