21 Oktober 2017, 07:30
Mann in Kirche von Stein erschlagen: Ermittlung in Florenz läuft
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Unglück'
"Pantheon von Florenz" mit Grabstätten von Michelangelo, Galileo und Machiavelli bleibt weiter gesperrt - Betroffener Deckenteil erst vor einer Woche während einer Fensterreinigung kontrolliert

Rom (kath.net/KAP) Nachdem am Donnerstag ein spanischer Tourist beim Besuch einer Kirche in Florenz von einem herabfallenden Deckenteil erschlagen worden ist, ermittelt nun die italienische Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung. Bisher gebe es keine Beschuldigten, berichteten italienische Medien am Freitag. Die bekannte Florentiner Kirche "Santa Croce", in der sich der Unfall ereignete, bleibt weiter gesperrt. Die Franziskanerkirche wird auch als "Pantheon von Florenz" bezeichnet, weil sich darin die Grabstätten von Michelangelo, Galileo und Machiavelli befinden.

Werbung
christenverfolgung


Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Der betroffene Deckenteil wurde den Berichten nach erst vor einer Woche während einer Fensterreinigung kontrolliert; es habe keine Auffälligkeiten gegeben, sagte der für die Kirche zuständige Offizielle Giusepe De Micheli.

Auch der ehemalige Direktor der vatikanischen Museen, Antonio Paolucci, äußerte sich überrascht: "In Santa Croce gibt es Kontrollen, Restaurierungen und Überprüfungen wie sonst in wenig anderen Kirchen. Man kann nie genug tun, aber in diesem Fall muss man von purem Zufall sprechen." Der Erzbischof von Florenz, Kardinal Giuseppe Betori, drückte der Familie des Opfers sein Beileid aus und versicherte seine Gebete.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (97)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (21)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)