18 August 2017, 10:30
'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Terror'
Liberale Imamin Seyran Ates ruft Europäer zur Bekämpfung des Islamismus auf.

Barcelona (kath.net) „Es ist unerträglich, was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird.“ Das sagte die Berliner Imamin Seyran Ates im Namen der europäischen Bürgerinitiative „Stop Extremism“ in einer Videoerklärung. „Wir müssen weder diese Angst noch diese Gewalt akzeptieren“, vielmehr müssen wir „dagegen ankämpfen. Wir als Europäer und die Europäische Gemeinschaft“. Denn „wieder ist im Namen des Islam ein Anschlag verübt worden und wieder sind Menschen zahlreich verletzt und getötet worden. Wieder ist jemand mit einem Gefährt … in eine Menschenmenge hineingefahren, diesmal in Barcelona.“

Werbung
syrien2


Ates, die unter Polizeischutz leben muss, weil sie als Imamin in Berlin eine liberale Moschee leitet und dafür Morddrohungen erhalten hat, rief dazu auf, die Bürgerinitiative „Stop Extremism“ zu unterstützen.

Archivfoto Seyran Ates (c) Wikipedia/Müjgan Arpat/CC BY-SA 3.0

ServusTV - Liberale Muslimin Seyran Ates mit Wut- & Hass-Postings überhäuft


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Brasiliens neuer Außenminister: Klimawandel ‚marxistische Ideologie’ (58)

Jedermann für jedermann? Und Gott? (53)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (32)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (26)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (24)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (20)

Zollitsch-Satz „sehr katholisch“ (19)

Der Traum alter Männer (19)

Der Papst und Weihbischof Elegantis Homosexuellen-Tabu (16)

Müller: „Benedikt XVI. ist ein Theologe im Rang der Kirchenväter“ (15)

CDU-Landtagsabgeordneter Ismail Tipi auf Facebook gesperrt (14)

„Es hat in meinem Leben nie eine Kirchen-Situation gegeben wie heute“ (13)