22 Juni 2017, 11:30
EKD könnte 'Sprachpanscher des Jahres 2017' werden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Dem „Verein Deutsche Sprache“ sind zwei sprachliche Fehltritte aufgefallen: Die sogenannten „godspots“ sowie die Manipulation an klassischen Liedtexten.

Berlin (kath.net) Aktuell läuft die Nominierung des „Vereins Deutsche Sprache“ (VDS) für die Wahl zum „Sprachpanscher 2017“. Ganz oben auf der Kandidatenliste steht die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). Das berichtete der ORF. Der „Verein Deutsche Sprache“ hatte sich gegenüber der ARF geäußert. Zur Begründung der Nominierung führte der Verein gleich zwei Themen an: Die EKD habe im Lutherjahr das sprachschöpferische Erbe Luthers mit den sogenannten „godspots“ lächerlich gemacht. Unter „godspots“ versteht die EKD kostenloses WLAN in Kirchen (Vgl. dazu auch: Kommentar zu „godspots“).

Werbung
messstipendien


Außerdem bezeichnete der VDS die Änderungen der EKD an klassischen deutschen Liedtexten als „Manipulation“. Die EKD hatte im Liederbuch für den Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg die Liedtexte in sogenannter „gerechter“ Sprache angeboten, kath.net hat berichtet: „Wenigstens ‚bleiben einem die Möndin oder Mondgöttin erspart‘“

Weitere Nominierungen für den „Sprachpanscher“ sind u.a. der CDU-Generalsekretär Peter Tauber und die Fluggesellschaft Air Berlin.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus lehnt pastorale Handreichung der DBK ab! (101)

„Tagespost“: 2018 könnte für den Papst das „verflixte Jahr“ werden (83)

Der Skandal von Altomünster (78)

Kardinal Marx fordert „Denken im Horizont der Gegenwart“ (51)

Keine einsame Romreise für Kardinal Marx - Woelki und Genn kommen mit (45)

'Kein Christ wird Bomben und Raketen gedankenlos bejubeln. Aber... ' (41)

Liturgischer Missbrauch bei der Eucharistie (37)

Bischof Ackermann greift die sieben Bischöfe an (29)

Diözese Linz: Trauner Pfarre hat kein Problem mit Islam-Fundis (26)

Kloster Altomünster: „Es ist nicht wahr...“ (26)

Papst löst Priesterbruderschaft der heiligen Apostel auf (25)

BDKJ Köln: „Woelki sieht unsere Arbeit sehr kritisch“ (25)

Evangelisierung – von Situationen ausgehen, nicht von ‚Theorien’ (25)

Religionsunterricht vernebelt den Glauben (23)

Der finale Kampf um das Leben des kleinen Alfie (15)