08 September 2016, 10:30
Halbmond statt Kreuz auf Schweizer Berggipfel
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kunst'
Atheistischer Künstler empfindet katholische Gipfelkreuze als absurd, da sei ihm die Idee gekommen, „einen ebenso absurden Kontrast zu setzen“ - Er installierte einen nachts leuchtenden Halbmond auf einen Appenzeller Berg

Innerrhoden(kath.net) Ein Schweizer Künstler wollte einen Gegenpol zu den katholischen Gipfelkreuzen setzen. Deshalb hat Christian Meier auf dem Berg „Freiheit“ in den Appenzeller Alpen eigenmächtig einen drei Meter hohen Halbmond aufgestellt. Darüber berichtete das Schweizer Nachrichtenportal Fm1 Today. Der Halbmond sei nachts sogar beleuchtet, wofür Solarpanels den Strom liefern. Der Künstler sagte gegenüber FM1 Today, dass er die ganzen katholischen Gipfelkreuze, die er während seiner Wanderungen immer sehe, als absurd empfinde. Da sei ihm die Idee gekommen, „einen ebenso absurden Kontrast zu setzen“. Halbmond und Solarpanels habe er mit einem Hubschrauber auf den Gipfel bringen lassen. Den Berg habe er gezielt ausgesucht, um die Einheimischen zu ärgern, „auf der Freiheit thront jetzt ein Halbmond“.

Werbung
messstipendien


Einheimische und Wanderer sind tatsächlich wenig begeistert. Nach einem Gespräch mit dem Innerrhoder Kantonsvorsitzenden hat der Künstler zwar kein Bußgeld erhalten, aber zugesichert, dass er die Installation innerhalb einer Woche wieder entfernen werde.

Die deutsche Tageszeitung „Die Welt“ schrieb, der Künstler sei „glühender Atheist“.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (97)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (21)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)