07 Dezember 2015, 11:00
Nobelpreisträger: 'Zu viele Einwanderer werden Europa destabilisieren'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Flüchtlinge'
Der zukünftige Wirtschaftsnobelpreisträger Angus Deaton warnt, dass Deutschland bald „das Limit erreichen“ werde, „das es überfordert“.

Berlin (kath.net) Der zukünftige Wirtschaftsnobelpreisträger Angus Deaton warnt, dass Deutschland bald „das Limit erreichen“ werde, „das es überfordert“. Dies erläuterte er der „Welt am Sonntag“. Deutschland habe bereits eine „enorme Zahl an Flüchtlingen“ aufgenommen. Während er lobte, dass EU-Länder wie Deutschland ihre menschliche Verantwortung sehr ernst nähmen und sich vorbildlich verhielten, warnte er gleichzeitig, dass die EU vorsichtig sein müsse. Er sagte wörtlich: „Zu viele Einwanderer werden Europa destabilisieren, das ist klar“.

Werbung
messstipendien


Deaton kritisierte außerdem die Flüchtlingspolitik der USA. „Ich finde das Verhalten vieler US-Politiker infam, die Bevölkerung gegen syrische Flüchtlinge aufzuhetzen und sich zu weigern, Syrer aufzunehmen“, sagte er wörtlich.

Der Schotte Deaton ist Professor für Wirtschaft an der US-amerikanischen „Princeton University“.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (108)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (79)

Das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist (63)

Papstbotschaft zum Missbrauchsskandal! (63)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (40)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (37)

„Darf man an Gottes Verstand zweifeln?“ (37)

Der Papstbrief zum Missbrauchsskandal – ein gutgemeinter Anfang (36)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (34)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (31)

"Er sah aus wie Don Camillo" (30)

Bischof Ackermann: Aufrüttelndes Schreiben, das zur Erneuerung aufruft (29)

„Migrantenschiffe nicht in Europa anlegen lassen“ (25)