18 November 2015, 10:00
Warum der Teufel Kirchenmusik hasst
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kirchenmusik'
Sakrale Musik erreicht das Innerste des Menschen und erhebt ihn zu Gott. Das mag der Teufel gar nicht. In unserer Zeit gibt es wieder stärkeres Interesse an Kirchenmusik.

Madison (kath.net/jg)
Geistliche Musik erreicht die Tiefe unserer Seele und weckt in uns die Sehnsucht nach dem Himmel, schreibt der katholische Autor Philip Kosloski. Viele Menschen seien im Lauf der Jahrhunderte durch die Kirchenmusik näher zur Kirche gekommen, ergänzt er.

Werbung
messstipendien


Musik habe die Fähigkeit, an der Vernunft vorbei direkt das Innerste der Seele anzusprechen und den Menschen zu Gott zu erheben. Das möge der Teufel nicht, schreibt Kosloski.

Ein Beispiel für das neue Interesse an sakraler Musik seien die Benediktinerinnen Marias, Königin der Apostel, im US-Bundesstaat Missouri. Die Schwestern hätten in zwei aufeinanderfolgenden Jahren die Nummer eins in der Klassik-Hitparade erreicht. Viele Medien hätten über sie und ihre Musik berichtet.

Ein europäisches Beispiel sind die Zisterzienser-Mönche des Stiftes Heiligenkreuz bei Wien. Sie haben mit ihrer Reihe „Chant“ mit gregorianischen Chorälen großen Erfolg in den Hitparaden.


Link zum Artikel von Philip Kosloski (englisch):
philipkosloski.com









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Warum es (nicht) gut ist, dass wir zwei Päpste haben (52)

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (33)

Dalai Lama: 'Johannes Paul II. war ein beeindruckender Mann' (25)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (24)

'Das Jüngste Gericht findet statt' (24)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

13 Tote bei Unglück in Madeira (22)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (18)

Die Kirchensteuer ist unzeitgemäß und ungerecht (17)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (12)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (11)