25 Oktober 2014, 09:35
‚Liebe, Leib und Leidenschaft‘
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Theologie des Leibes'
Internationale Tagung in Eichstätt zur Theologie des Leibes von Johannes Paul II. in Eichstätt.

Eichstätt (kath.net/ pde)
Unter dem Motto „Liebe, Leib und Leidenschaft – Person sein aus der Sicht der Theologie des Leibes“ findet vom 14. bis 16. November eine internationale Tagung in Eichstätt statt. Im Zentrum steht die „Theologie des Leibes“, die Papst Johannes Paul II. in den 133 Katechesen der Mittwochsaudienzen zwischen 1979 und 1984 entwickelt hatte. Zahlreiche Vorträge, Workshops und Erfahrungsberichte bieten Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit der Lehre des inzwischen heiliggesprochenen Papstes und ihren Auswirkungen in die Lebenspraxis.

Werbung
benefizkonzert


„Johannes Paul II. beschreibt in seiner Theologie des Leibes die Berufung des Menschen zur Liebe ausgehend von einer auffallenden Wertschätzung der Leiblichkeit von Frau und Mann“, heißt es in der Einladung. Neben Referenten aus Deutschland und Österreich werden auch namhafte Experten aus Spanien, Uganda, Rom und den USA erwartet.

Die „Theologie des Leibes“ von Johannes Paul II. entstand aus seiner langjährigen Begleitung von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Ehepaaren. Ausgehend von Texten der Heiligen Schrift beschreibt sie das Wesen des Menschen und die Bedeutung seiner Körperlichkeit, die in der Weiblichkeit und der Männlichkeit ihren Ausdruck findet.

Zu den Referenten der Tagung in Eichstätt gehören die Herausgeber der Mittwochskatechesen in deutscher Sprache, Renate und Prof. Norbert Martin aus Vallendar, die beide auch Mitglieder des Päpstlichen Rates für die Familie sind. Auch der Herausgeber in englischer Sprache, Prof. Michael Waldstein von der Ave Maria University in Florida/USA wird anwesend sein, ferner Prof. Stephan Kampowski, Lehrstuhlinhaber für philosophische Anthropologie am Päpstlichen Institut „Johannes Paul II.“ für Ehe und Familie in Rom.

Veranstalter der Tagung sind das Netzwerk Leben im Bistum Eichstätt, die Professur für Pastoraltheologie und Allgemeine Psychologie der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Verein Support International Eichstätt. Das ausführliche Programm und weitere Informationen sind unter „www.theologie-des-leibes.de“ abrufbar. Interessierte können sich dort noch bis 7. November online anmelden.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
meist kommentierte Artikel

Papst liest "zum Schutz seiner Gesundheit" keine kritischen Blogs (81)

"Ich missachte keinen Menschen, der homosexuelle Neigungen hat" (40)

Diözese Linz: Paarsegnung für Homosexuelle zum Valentinstag (38)

Kardinal Müller: „Suizidale Modernisierung“ der Kirche (37)

Evangelischer Superintendent möchte Laun 'rechtlich verfolgen' lassen (33)

3 x Fake-News bei Spiegel-Bericht über Laun - Keine Schönborn-Antwort (26)

Katholische Sexualmoral (22)

„Man kann eine homosexuelle Verbindung nicht segnen“ (22)

Segnung von Homopaaren? Bistümer Paderborn und Aachen antworten (21)

Eine Bananenrepublik ohne Bananen (20)

Kardinal Schönborn: Kritik an Bischof Laun, Schweigen zu Homo-Segnung (17)

Redakteur eines Jesuitenmagazins bezeichnet sich als ‚Kommunist’ (16)

Schulschließungen in Hamburg – Katholiken wenden sich an Papst (16)

Junge Schänder einer Marienfigur müssen Mohammeds Marien-Lob lernen (16)

Kardinal Cupichs Amoris-laetitia-Seminare mit umstrittenen Referenten (16)