03 Juli 2013, 11:00
Ökumene: Lehmann sieht zunehmenden Dissens in ethischen Fragen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Mainzer Kardinal warnt nach EKD-Orientierungshilfe vor Dissens in Fragen von Ehe und Familie, in der Embryonen- bzw. Stammzellforschung, aber auch in der Sterbehilfe

Mainz (kath.net/KNA/red) Wachsende Gegensätze in ethischen Fragen zwischen den katholischen und der evangelischen Christen beklagt der Mainzer Kardinal Karl Lehmann (Foto). Er sehe hier eine „hohe Gefahr für ein tieferes Miteinander“, schreibt der Kardinal in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Beitrag für die Mainzer Bistumszeitung „Glaube und Leben“. „Wir sollten nicht die Spirale des wachsenden Dissenses sich weiter bewegen lassen“, betont Lehmann. Ein intensives gemeinsames Gespräch tue not, denn „ die Gefahren sind überdeutlich“.

Werbung
Messstipendien


Der Kardinal weist in seinem mit „Schwindender Konsens. Gefahren im ökumenischen Gespräch zur Ethik“ überschriebenen Beitrag an Meinungsverschiedenheiten auf „eine wachsende Distanz vor allem im Bereich der Bioethik“ hin, wo es doch schon so viele Gemeinsamkeiten und Annäherungen gegeben habe. „Ich erinnere an den Dissens in der Frage der Embryonen- bzw. Stammzellforschung, aber auch der Sterbehilfe. Manches wäre noch hinzuzufügen.“

In letzter Zeit sei nun „ein weiterer Konfliktherd“ hinzugekommen, nämlich in der Frage der Stellung zu verschiedenen Formen von Familie und „nicht zuletzt zu gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften und ihren Konsequenzen vor allem im Blick auf Kinder“. Dieser Dissens, so Lehmann, habe nun einen unübersehbaren Ausdruck erhalten in der vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vorgelegten Orientierungshilfe „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit. Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken“.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Foto Kardinal Lehmann (c) Bistum Mainz

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (99)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (89)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (42)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (20)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (11)

Spannung vor Urteil im Berufungsprozess zum Fall Kardinal Pell (7)