Login




oder neu registrieren?
Aktuelles Chronik Deutschland Österreich Schweiz Kommentar Interview Weltkirche
Prolife Familie Jugend Spirituelles Kultur Buchtipp Reise English

Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. Kommt Corona-Impfpflicht?
  2. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  3. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  4. Der grosse Betrug
  5. Papst Franziskus in Geldnot!
  6. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  7. Pius XII., der Vatikan und der neue Kulturkampf gegen die Kirche
  8. Mexiko: Priester nimmt während der Messe Anruf des Papstes entgegen
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick

Gründerin des Fernsehsenders EWTN Mutter Angelica wird 90

20. April 2013 in Weltkirche, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Sondersendungen auf dem weltweit größten katholischen Fernsehsender - Päpste Johannes Paul II. und Benedikt XVI. würdigten die US-amerikanische Ordensfrau ud Medienpionierin - UPDATE: Video EWTN-Interview


Bonn-Washington (kath.net/KAP) Die Ordensfrau und Gründerin des weltweit größten katholischen Fernsehsenders EWTN (Eternal Word Television Network), Mutter Angelica, wird am Samstag, 20. April, 90 Jahre alt. 1981 hatte die Klarissin den bis heute ausschließlich spendenfinanzierten Sender in der Garage ihres Klosters in Birmingham/Alabama ins Leben gerufen. Ihre damals von vielen belächelte, von Gottvertrauen getragene Initiative erreicht heute weltweit rund 225 Millionen Haushalte in 140 Ländern; darunter sind mehr als 20 Millionen Haushalte, die den deutschsprachigen Kanal "EWTN katholisches TV" empfangen können, heißt es in einer Aussendung von EWTN Deutschland.

Die 1923 im Industriestädtchen Canton/Ohio als Rita Rizzo geborene Mutter Angelica wuchs in schwierigen Verhältnissen auf. Ihr Stadtviertel war von der Mafia dominiert. Ihr Vater verließ die Familie, als sie fünf Jahre alt war. Schon in jungen Jahren musste sie für den Lebensunterhalt der Familie sorgen, da ihre Mutter an Depressionen litt und suizidgefährdet war. Mit 21 Jahren trat sie in den Orden der "Armen Klarissinnen von der Ewigen Anbetung" in Cleveland ein. Schließlich gründete sie 1961 ihr eigenes Kloster in den Südstaaten und zwanzig Jahre später den Fernsehsender EWTN. 2001 legte die Ordensfrau den Vorsitz von EWTN in jüngere Hände und lebt nach zwei schweren Schlaganfällen heute im Kloster in Hanceville/Alabama.

Ihre außergewöhnliche Biografie wurde zu einem New York Times-Bestseller, dessen deutsche Übersetzung unter dem Titel "Mutter Angelica - eine Nonne schreibt Fernsehgeschichte" im Media Maria Verlag erschienen ist.

Auch im Vatikan blieben die Verdienste der Ordensfrau nicht unbemerkt: Der selige Papst Johannes Paul II. schenkte Mutter Angelica 2000 zum Dank für ihr Medienapostolat eine Monstranz aus Nova Huta. Papst Benedikt XVI. zeichnete sie 2009 mit dem Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" aus.

Anlässlich des 90. Geburtstags von Mutter Angelica zeigt EWTN am 20. April um 13 Uhr und 17.30 Uhr ein Interview mit dem Nachrichtendirektor von EWTN und Autor der Biografie, Raymond Arroyo. Darüber hinaus strahlt EWTN am Jubiläumstag um 12 Uhr, 16 Uhr und 19 Uhr eine Auswahl der beliebten "Mutter Angelica-Live"-Shows aus, die von Bodenständigkeit, Humor und tiefem Glauben zeugen.

Das deutsche Programm von EWTN ist digital über den Satelliten Astra
(Frequenz 12460 MHz) sowie als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar.

EWTN-Interview mit Christina Blumhardt und Raymond Arroyo über Mother Angelica (mit deutsch. Übersetzung)


kath.net-Buchtipp
Mutter Angelica: Die unglaubliche Geschichte einer mutigen Nonne. Eine Nonne schreibt Fernsehgeschichte
Raymond Arroyo
Gebundene Ausgabe: 440 Seiten, Media Maria
ISBN: 3981145275
Preis 20,90 Euro

Bestellmöglichkeiten:
- kathShop

- Oder:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: [email protected]
Für Bestellungen aus der Schweiz: [email protected]
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.
Foto: (c) kath.net/EWTN/Media Maria


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Eremitin 20. April 2013 
 

großartig, was mit Gottes Hilfe für ein

wunderbares Werk weltweit entstanden ist. Mother Angelica ,eine großartige Frau. beten wir für sie!


2

0
 
 FranciscoL 20. April 2013 

@M.Schn-Fl

So ist es.Sie haben das wunderschön gesagt.

Oft sind es solche "private" Initiativen,fest verwurzelt in der Lehre des Glaubens,die die Evangelisierung erst weiterbringen.Sie hatte es ja lange keineswegs leicht mit grossen Teilen der Bischofskonferenz,die früher einen anderen Kurs in der Verkündigung verfolgen wollten.

Auch die alte "invidia clericalis" spielte eine Rolle.Ungefähr so:

"Da hat einfach jemand ,von niemandem ernannt,grossen Erfolg bei einer Aufgabe,die eigentlich die unsere gewesen wäre.Wie peinlich."

Mutter Angelicas Einfluß auf die seitherige Entwicklung der amerikanischen Kirche ist ein unschätzbarer Wert.


4

0
 
 M.Schn-Fl 20. April 2013 
 

Dank an Mother Angelica

Ihr Werk ist wirklich eine "titanische" Leistung, wie sie nur aus einem unerschütterlichen,tiefen Glauben und ein im wahrsten Sinne des Wortes grenzenloses Vertauen zu Christus entstehen kann.
An dieser Äbtissin kann man die Zusage Christi, dass der Glaube Berge versetzt,
in beispielhafter Weise als Wahrheit erkennen. Mutter Angelica hat schwer gekämpft, aber sie hat Berge versetzt. Ohne sie stünde die Kirche in den USA nicht so gefestigt da.
Sie war sicher nicht immer als sehr starke Persönlichkeit leicht zu nehmen.
Aber sie hat durch ihre Herzensgüte, ihre Weisheit und ihren starken Glauben
Millionen Menschen Kraft gegeben und ihre Sendungen "Mother Angelica live" überzeugen heute noch viele Zweifelnde.
"What a wonderful thing is our church, the whole network is built on trust."
God bless you, mother.


3

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Mother Angelica

  1. Mother Angelicas Botschaft für die Liberalen in der Kirche
  2. Der katholische Fernsehsender EWTN trauert um Bill Steltemeier
  3. Ein Stück Fernsehgeschichte bei Radio Horeb
  4. 'Der Herr sagte: Geh nach Rom.'
  5. Mutter Angelica - Eine Nonne schreibt Fernsehgeschichte
  6. Mutter Angelica - Eine Nonne schreibt Fernsehgeschichte








Top-10

meist-gelesen

  1. Pius XII., der Vatikan und der neue Kulturkampf gegen die Kirche
  2. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  3. kfd: Maiandacht mit der Pachamama
  4. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  5. Papst Franziskus in Geldnot!
  6. Vom Lehramt längst beantwortet
  7. Gegen Anordnung des Bistums: Kommunion in Metalldose zum Mitnehmen
  8. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens
  9. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  10. Es gibt Tragödien, die durch keine Ethik zu vermeiden sind

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz | US