20 April 2013, 10:30
Gründerin des Fernsehsenders EWTN Mutter Angelica wird 90
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Mother Angelica'
Sondersendungen auf dem weltweit größten katholischen Fernsehsender - Päpste Johannes Paul II. und Benedikt XVI. würdigten die US-amerikanische Ordensfrau ud Medienpionierin - UPDATE: Video EWTN-Interview

Bonn-Washington (kath.net/KAP) Die Ordensfrau und Gründerin des weltweit größten katholischen Fernsehsenders EWTN (Eternal Word Television Network), Mutter Angelica, wird am Samstag, 20. April, 90 Jahre alt. 1981 hatte die Klarissin den bis heute ausschließlich spendenfinanzierten Sender in der Garage ihres Klosters in Birmingham/Alabama ins Leben gerufen. Ihre damals von vielen belächelte, von Gottvertrauen getragene Initiative erreicht heute weltweit rund 225 Millionen Haushalte in 140 Ländern; darunter sind mehr als 20 Millionen Haushalte, die den deutschsprachigen Kanal "EWTN katholisches TV" empfangen können, heißt es in einer Aussendung von EWTN Deutschland.

Werbung
KiN AT Rosenkranz


Die 1923 im Industriestädtchen Canton/Ohio als Rita Rizzo geborene Mutter Angelica wuchs in schwierigen Verhältnissen auf. Ihr Stadtviertel war von der Mafia dominiert. Ihr Vater verließ die Familie, als sie fünf Jahre alt war. Schon in jungen Jahren musste sie für den Lebensunterhalt der Familie sorgen, da ihre Mutter an Depressionen litt und suizidgefährdet war. Mit 21 Jahren trat sie in den Orden der "Armen Klarissinnen von der Ewigen Anbetung" in Cleveland ein. Schließlich gründete sie 1961 ihr eigenes Kloster in den Südstaaten und zwanzig Jahre später den Fernsehsender EWTN. 2001 legte die Ordensfrau den Vorsitz von EWTN in jüngere Hände und lebt nach zwei schweren Schlaganfällen heute im Kloster in Hanceville/Alabama.

Ihre außergewöhnliche Biografie wurde zu einem New York Times-Bestseller, dessen deutsche Übersetzung unter dem Titel "Mutter Angelica - eine Nonne schreibt Fernsehgeschichte" im Media Maria Verlag erschienen ist.

Auch im Vatikan blieben die Verdienste der Ordensfrau nicht unbemerkt: Der selige Papst Johannes Paul II. schenkte Mutter Angelica 2000 zum Dank für ihr Medienapostolat eine Monstranz aus Nova Huta. Papst Benedikt XVI. zeichnete sie 2009 mit dem Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" aus.

Anlässlich des 90. Geburtstags von Mutter Angelica zeigt EWTN am 20. April um 13 Uhr und 17.30 Uhr ein Interview mit dem Nachrichtendirektor von EWTN und Autor der Biografie, Raymond Arroyo. Darüber hinaus strahlt EWTN am Jubiläumstag um 12 Uhr, 16 Uhr und 19 Uhr eine Auswahl der beliebten "Mutter Angelica-Live"-Shows aus, die von Bodenständigkeit, Humor und tiefem Glauben zeugen.

Das deutsche Programm von EWTN ist digital über den Satelliten Astra
(Frequenz 12460 MHz) sowie als Live-Stream im Internet unter www.ewtn.de frei empfangbar.

EWTN-Interview mit Christina Blumhardt und Raymond Arroyo über Mother Angelica (mit deutsch. Übersetzung)




kath.net-Buchtipp
Mutter Angelica: Die unglaubliche Geschichte einer mutigen Nonne. Eine Nonne schreibt Fernsehgeschichte
Raymond Arroyo
Gebundene Ausgabe: 440 Seiten, Media Maria
ISBN: 3981145275
Preis 20,90 Euro

Bestellmöglichkeiten:
- kathShop

- Oder:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net
Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.
Foto: (c) kath.net/EWTN/Media Maria

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (84)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (68)

„Als katholische Frau distanziere ich mich von der Aktion ‚Maria 2.0‘“ (46)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (29)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (29)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Die Frauen in der Kirche (20)

Ein Schwimmbad auf Notre Dame? (19)

Deutschland plant nach zahlreichen Angriffen Messerverbot (19)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (17)

Christoph Klingan wird neuer Generalvikar (17)

Wiener Imam fordert Viel-Ehe in Österreich (15)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (14)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (14)

Woelki distanziert sich von Anti-Kirche-Aktion 'Maria 2.0' (14)