06 September 2011, 12:30
Süddeutsche Geschichten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Aufreger'
Die „Süddeutsche Zeitung“ bewegt das Thema "Legionäre Christi" in Bayern, leistet sich bei kirchlichen Themen erneut grobe Schnitzer und verbreitet Unwahrheiten

München (kath.net/rn) Die Süddeutsche Zeitung hat am vergangenen Samstag einen reißerischen Bericht über den Umzug des Noviziats der Legionäre Christi nach Bayern veröffentlicht. Wie KATH.NET exklusiv berichtet hatte, werden die Legionäre Christi demnächst in das Bistum Passau in die Nähe von Altötting übersiedeln. Die Süddeutsche kommentierte dies unter anderem mit: "Sie standen dem Faschismus nahe, ihr Gründer missbrauchte Ordensbrüder sexuell, gelten heute als erzkonservativ - und bilden Exorzisten aus: Die umstrittenen ‚Legionäre Christi’ wollen sich im bayerischen Neuötting ansiedeln".

Werbung
Ordensfrauen 2


Im Bericht wird mit Angela Reddemann auch eine “Insiderin” zitiert, die im "Legionärs-Netzwerk" mit dabei war. Reddemann war von 2009 bis März 2011 Chefredakteurin bei Zenit und galt dort eher als eine personelle Notlösung. Die Personaldecke bei Zenit war in den letzten Jahren sehr dünn, profilierte katholische Journalisten hatten außerdem die Postenübernahme abgelehnt. Die Zenit-Leitung, die nicht der deutschen Sprache mächtig war, konnte daher kaum kontrollieren, was die deutschsprachige Zenit-Abteilung produzierte. In der Süddeutschen heißt es dazu wörtlich: "Die Ordensschwester der Gemeinschaft ‚Verbum Dei’ hat bei der katholischen Nachrichtenagentur Zenit mitgearbeitet, ein Projekt von Legionären, wie auch das Internetportal kath.net. Doch in diesem Frühjahr hat sie gekündigt. Die Redaktion sei kontrolliert und zensiert worden, wenn sie nicht auf Linie schrieb. Die Leitungsstrukturen seien undurchsichtig gewesen."

Dass KATH.NET kein „Projekt der Legionäre Christi“ ist, wäre bei minimaler journalistischer Recherche leicht feststellbar, ein Blick in das Impressum von Kath.Net hätte genügt. Vertiefende Informationen findet man auch auf kathpedia. KATH.NET hat im Zusammenhang mit dieser Behauptung die Süddeutsche Zeitung um eine Stellungnahme ersucht und bis jetzt noch keine Antworten erhalten.

Reddemann, die im Frühjahr 2011 im Streit von Zenit ausgeschieden ist und laut Insidern bei Zenit nur als personelle Übergangslösung galt, behauptet dann über “Zenit” weiters: "Es ging darum, eine rechtsgerichtete Leserschaft mit einem Nachrichtenorgan wie Traubenzucker zu beglücken. So etwas subventionieren diese Leser dann auch gerne".

KATH.NET hat im Zusammenhang mit den “Süddeutschen”-Behauptungen, dass die Legionäre Christi auf Zenit einen gewissen Einfluss haben, mit P. Andreas Schöggl, einem Sprecher der Legionäre gesprochen. Dieser erklärte dazu gegenüber KATH.NET: “Die redaktionelle Arbeit in der internationalen Nachrichtenagentur Zenit erfolgt unabhängig und in voller Eigenverantwortung der jeweiligen Journalisten und Redakteure. Diese fühlen sich als engagierte Katholiken den verbindlichen Lehren der Kirche verpflichtet. Die Legionäre Christi sind im Tagesgeschäft der Nachrichtenagentur nicht involviert.”

Auf die Frage, wer denn Frau Reddemann bei Zenit die Anstellung ermöglicht hat, erklärte Schöggl: “Personalentscheidungen hinsichtlich der deutschen Sprachsektion von Zenit wurden durch die internationale Redaktionsleitung der Nachrichtenagentur getroffen. Die Kongregation der Legionäre Christi war daran nicht beteiligt und kann diese daher auch nicht kommentieren.”

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (32)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (27)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (24)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)

Wiener Marsch für das Leben löst Abtreibungsdiskussion aus (10)