27 Februar 2019, 10:00
Vatikanberater Rosica gibt Plagiate zu
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Aufreger'
Er habe sich zu sehr auf Zusammenfassungen verlassen und Material verwendet, das von Praktikanten vorbereitet worden sei, erklärte P. Thomas Rosica. Der umstrittene Vatikan-Medienmann tritt von vers. Universitätsgremien zurück

Toronto (kath.net/LSN/jg)
Thomas Rosica CSB (Foto), Geschäftsführer des katholischen Medienprojekts „Salt + Light Catholic Media Foundation“ und Berater des Vatikanischen Presseamtes, hat zugegeben, über mehrere Jahre hinweg Plagiate verwendet zu haben.

Werbung
Messstipendien


„Was ich getan habe ist falsch und ich bitte um Entschuldigung“, sagte der Basilianerpater wörtlich. Er habe sich zu sehr auf Zusammenfassungen verlassen und Material verwendet, das von Praktikanten vorbereitet worden sei, erklärte der Medienpriester.

LifeSiteNews hat mehrere Seiten an Material zusammengestellt, die Rosica von anderen Autoren übernommen hat, ohne die Quellen anzugeben. kath.net hat hier berichtet: Kanadischer Medienpriester wirft Viganó ‚Lügen’ vor

P. Kevin Storey CSB, der Ordensobere der Basilianer, sagte gegenüber der kanadischen National Post, es gebe keinen Präzedenzfall für diesen Vorfall. Als „akademischer Orden“ nehme man Angelegenheiten dieser Art jedenfalls sehr ernst.

P. Donald McLeod CSB, Mitglied des Collegium des St. Michael’s College an der Universität Toronto, das von den Basilianern geführt wird, nahm ebenfalls zu den Vorfällen Stellung. Rosica habe im Laufe seiner Karriere dem Collegium und dem St. Michael’s College hervorragende Dienste geleistet. Das College würde die Bedeutung der Vorfälle zur Kenntnis nehmen und die Angelegenheit intern regeln, gab McLeod gegenüber der National Post bekannt.

Seit dem ersten Bericht von wurden noch weitere Plagiate von Rosica gefunden und veröffentlicht. Darunter waren auch Vorträge in akademischem Rahmen, etwa eine Gastvorlesung am St. Mark’s College an der University of British Columbia (Kanada), die Rosica zwei Tage später einen Ehrendoktortitel verliehen hat.

Inzwischen hat Rosica verkündet, von mehreren Gremien von Universitäten zurückzutreten, darunter dem bekannt Saint Michael’s College in Toronto.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (93)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (70)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (32)

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (32)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (31)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (31)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (30)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (26)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (22)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (20)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (20)