25 Juli 2011, 13:30
Priester werden eher sterben als das Beichtgeheimnis verletzen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Australien'
Auch in Australien bizzare Diskussion über Gesetzesinitiative zur Aushöhlung des Beichtgeheimnisses - Bischofskonferenz wehrt sich und weist entsprechende Ansinnen zurück

Canberra (kath.net/CC) Katholische Priester werden das Siegel des Beichtgeheimnisses nicht brechen. Darauf wies ein Sprecher der Australischen Bischofskonferenz, Brian Lucas, hin. Der australische Senators Nicholas Xenophon zuvor die Einführung von Gesetzen vorgeschlagen, welche katholische Priester zwingen sollen, das Beichtgeheimnis zu brechen, falls sie innerhalb der Beichte Kenntnis von Missbrauchsfällen erlangen.

Werbung
syrien2


Dieser Vorschlag „hilft nicht, Kinder zu schützen und widerspricht dem fundamentalen Recht der Menschen, ihre Religion auszuüben“, erläuterte Lucas. Priester würden sich einem solchen Gesetz nicht fügen, sondern eher sterben als das Beichtgeheimnis verletzen.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Wider die verbohrten Ideologen, die harten Herzens verschlossen sind (43)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (41)

Erzbistum Bamberg: Stellenausschreibung „m/w/d“ (37)

Bischof Hanke: Über die Zukunft der Kirchensteuer nachdenken! (34)

Kroatischer Bischof schoss versehentlich anderen Jäger an (32)

Papst löst Kommission 'Ecclesia Dei' auf und regelt Dialog neu (29)

Vatikan plant Bußakt von Bischöfen weltweit zu Missbrauch (26)

Vom „christlichen Abendland“ zu sprechen ist richtig! (26)

Bischof von Chur wird Piusbruderschaft 'mitbetreuen' (25)

Nacktselfies eines Bischofs – und Vatikan wusste Bescheid (25)

'Innerlich über das Gehörte fast ein bissl erschüttert' (24)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (20)

Verkündigung wird durch politisch-korrekte Verlautbarungen ersetzt (19)

Kirchensteuer, Kindergärten, Caritas – weg damit (17)

Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen (16)