12 Oktober 2009, 10:55
Gender Mainstreaming 'ungeheuer gefährlich'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kulturkampf'
Anglikanischer Bischof: Gegen Gott und die Natur gerichtet - Ein Krieg, den wir unbedingt gewinnen müssen - Einer der vehementesten Förderer dieser Ideologie ist US-Präsident Barack Obama.

Bad Gandersheim (kath.net/idea)
Vor der Ideologie des sogenannten Gender Mainstreaming haben theologisch konservative Kreise auf dem Dritten Ökumenischen Bekenntnis-Kongress in Bad Gandersheim bei Göttingen gewarnt. Die Gender-Bewegung behauptet, dass die soziale Geschlechterrolle von Mann und Frau lediglich erlernt und durch Erziehung frei veränderbar sei.

Werbung
syrien2


Die Kritiker sehen dadurch Gottes Schöpfungsordnung bedroht. Vom Gender Mainstreaming gehe eine „ungeheure Gefährlichkeit“ aus, sagte der Präsident des Kongressveranstalters, der Internationalen Konferenz Bekennender Gemeinschaften, der Missionswissenschaftler Prof. Peter Beyerhaus (Gomaringen bei Tübingen), am 10. Oktober. Es handele sich um den systematischen Versuch, die schöpfungsgemäßen Unterschiede der Geschlechter zu beseitigen. Besonders problematisch sei, dass schon Kinder mit dieser Ideologie indoktriniert würden.

Der anglikanische Bischof John C. Broadhurst (London) sagte, Gender Mainstreaming sei gegen Gott und die Natur gerichtet. Er nannte die Auseinandersetzung um dieses Denken „einen Krieg, den wir unbedingt gewinnen müssen“. In der Diskussion auf dem Kongress über das Thema wurde die Befürchtung laut, dass sich Gender Mainstreaming zerstörerisch auf das Verhältnis von Mann und Frau und die Familie auswirken werde. Einer der vehementesten Förderer dieser Ideologie sei US-Präsident Barack Obama.



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Vatikan bestätigt Wucherpfennig als Frankfurter Hochschulrektor (65)

Opfer sagt, er musste sich vor Bischof Janssen nackt ausziehen (43)

Die Mächte der Finsternis (43)

Du sollst nicht falsch aussagen gegen deinen Nächsten (39)

'Auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen' (34)

"Kirche muss sich sagen lassen, dass sie eine Täterorganisation ist" (34)

Italiens Bischöfe wollen Vaterunser-Bitte ändern (30)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Wucherpfennig: 'Ich habe nicht widerrufen' (20)

„Bischöfe scheinen wie gelähmt, das Oberhaupt packt nicht wirklich an“ (19)

Agatha Christies Beitrag zur Rettung der Tridentinischen Messe (19)

McCarrick-Skandal: US-Bischöfe wagen keine Forderung an Vatikan (19)

Niemand braucht einen esoterischen Sinnstifterverein und Sozialkonzern (17)

Neues Buch stellt Viganòs Memorandum als Angriff auf Franziskus dar (17)

Viganò: „Seid mutige Hirten und keine ängstlichen Schafe!“ (13)