Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. "Wir brauchen eine Debatte über das jüngste Konzil"
  4. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  5. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  6. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  7. Die Welt heilen
  8. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  9. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  10. Corona: Ethikerin appelliert zu mehr Spielraum für Pflegeheime
  11. Ich glaube an … Engel?
  12. Evangelischer Landesbischof Ralf Meister behauptet: "Der Mensch hat ein Recht auf Selbsttötung"
  13. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  14. Unser Bischof hat sich nur einseitig informiert!
  15. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche

Bistum Augsburg: Karlheinz Knebel wird neuer Generalvikar

1. April 2008 in Deutschland, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Prälat Josef Heigl gibt das Amt aus gesundheitlichen Gründen auf


Augsburg (kath.net/IBA). Prälat Josef Heigl (55) ist aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt als Generalvikar des Bischofs von Augsburg zurückgetreten. Bischof Walter Mixa informierte am Dienstagvormittag das Augsburger Domkapitel und die Ordinariatskonferenz, dass er dem persönlichen Wunsch seines Generalvikars entsprochen habe, von den Aufgaben des Generalvikars entpflichtet zu werden. Bischof Mixa dankte Prälat Heigl für „seinen jahrzehntelangen aufopferungsvollen und treuen Dienst für die Kirche von Augsburg und deren Bischöfe“.

Der Bischof würdigte insbesondere die Verdienste Heigls um die „Modernisierung der Verwaltung und die Anpassung der Seelsorge in Pfarreien und Dekanaten des Bistums an die veränderten Bedingungen und Erfordernisse der Gegenwart“, die Heigl mit viel Engagement und hohem persönlichem Krafteinsatz vorangebracht habe. Heigl, der bereits seit 1984 – damals als Sekretär des Generalvikars – im Bischöflichen Ordinariat tätig ist, stand seit September 2003 als Generalvikar von Bischof Viktor Josef Dammertz an der Spitze der Diözesanverwaltung und wurde nach dem Amtsantritt von Bischof Mixa in diesem Amt bestätigt. Bereits zuvor war Heigl über acht Jahre stellvertretender Generalvikar und Personalchef der Diözese Augsburg. „Ich habe meine Ämter immer gerne ausgefüllt, aber meine gesundheitlichen Probleme haben mir gezeigt, dass ich mit den eigenen Kräften haushalten muss“, betont der Prälat.

Zum Nachfolger Heigls als Generalvikar hat Bischof Dr. Walter Mixa den Füssener Stadtpfarrer, Regionaldekan und Dekan, Monsignore Karlheinz Knebel (57) berufen. Die offizielle Verabschiedung von Generalvikar Heigl und die Amtseinführung Knebels wird am 4. Juli 2008 am Fest des Heiligen Ulrich stattfinden. Der Generalvikar ist nach dem Kirchenrecht Stellvertreter des Bischofs in allen Verwaltungs-, Personal- und pastoralen Angelegenheiten der Diözese. Mit Monsignore Knebel, einem gebürtigen Allgäuer, hat der Bischof von Augsburg einen erfahrenen Seelsorger zum neuen Generalvikar berufen, der im Klerus ebenso wie bei den Gläubigen seines bisherigen Wirkungskreises hohes Ansehen genießt.

Prälat Heigl, der weiter dem Augsburger Domkapitel angehören wird, übernimmt zukünftig die Leitung des Referates für Krankenhausseelsorge und bleibt 1. Vorsitzender des St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. Mit dem Aufbau des stationären St. Vinzenz-Hospizes in Augsburg hat Heigl in den zurückliegenden Jahren bereits neben seinen Aufgaben als Generalvikar Maßstäbe im Bereich der Betreuung Sterbender gesetzt und dafür landesweite Anerkennung erfahren. Bischof Walter Mixa dankte Heigl für seine Bereitschaft, sich dieser Aufgabe zukünftig in erweitertem Rahmen zu widmen.



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Bistum Augsburg

  1. Augsburger Bischof Meier: Jahr ohne Priesterweihen wäre „keine Katastrophe“
  2. Bertram Meier zum Bischof von Augsburg geweiht
  3. 'Dass aus dem Gebetshaus nicht eine neue Art von Kirche entsteht'
  4. Augsburg: Bischofsweihe des designierten Bischofs Meier am 6. Juni
  5. Ernannter Bischof Bertram weiht heute Bistum Augsburg der Gottesmutter
  6. „Lasst einander nicht allein!“
  7. Bertram Meier wird neuer Bischof von Augsburg
  8. Bistum Augsburg: Gebetswache vor dem "Marsch für das Leben"
  9. "Das Forum Deutscher Katholiken lehnt diese Forderung entschieden ab"
  10. „Zur sprudelnden Quelle für andere werden“








Top-15

meist-gelesen

  1. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  2. Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  5. "Wir brauchen eine Debatte über das jüngste Konzil"
  6. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  7. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  8. Unser Bischof hat sich nur einseitig informiert!
  9. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  10. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  11. „Die Grundsatzfrage: Welchen Gott wollen wir?“
  12. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe
  13. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  14. Hartl: „Schau in den Spiegel. Du siehst den Menschen, der für Dein Leben verantwortlich ist“
  15. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz