23 März 2005, 08:37
Judas Iskariot in den 'Linzer Heiligenkalender'?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Aufreger'
Große Aufregung wegen Schaustück 'Requiem für einen Freund. Judas Iskarioth' in der Linzer Ursulinenkirche

Linz (www.kath.net)
"Requiem für einen Freund. Judas Iskariot". So nennt sich ein Schaustück, das seit Aschermittwoch in der Krypta der Linzer Ursulinenkirche zu sehen ist, wie englische und polnische Weblogs berichten. In dem Text zur Begleitung der Ausstellung heißt es laut Angaben eines Internetweblogs, dass Judas als Heiliger anerkannt werden sollte und dass er gar nicht Selbstmord beging. Außerdem soll er der Fürsprecher aller Selbstmörder, Ausgeschlossen, Exkommunizierten, Hexen und Apostaten werden. Das Schaustück von Walter Gschwandtner ist noch bis Karfreitag in der Ursulinenkirche zu sehen. Laut Bericht der Linzer Kirchenzeitung möchte Walter Gschwandtner mit seinem Stück einladen, "die Rolle und Person des Judas Iskarioth neu zu sehen". Verantwortlich für die Veranstaltung ist das Forum St. Severin, das Teil der Katholischen Aktion und des Katholischen Akademikerverbandes Österreichs (KAVÖ) ist. Für die Ursulinenkirche ist der Linzer Akademikerseelsorger Peter-Paul Kasper zuständig.

Werbung
christenverfolgung

Foto: (c) Gillibrand/ cathcon.blogspot; Kerzen für Judas?

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (50)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (47)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (41)

Gebet kann Dinge verändern! (32)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof (25)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Deutsches Bistum Münster auf dem Weg ins Schisma? (18)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Die Thesen Schockenhoffs bei der DBK stellen eine Herausforderung dar (15)

Der Regenbogen gehört uns (14)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (13)