05 Dezember 2019, 14:03
Strafermittlungen gegen Aachener Weihbischof
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Aachen'
Aachener Weihbischof Johannes Bündgens stellte heute wegen Strafermittlungen gegen ihn alle Ämter ruhend

Aachen (kath.net)
Die katholische Kirche in Deutschland wird von einem neuen Skandal erschüttert. Laut Medienberichten hat heute der Aachener Weihbischof Johannes Bündgens wegen Strafermittlungen gegen ihn alle Ämter ruhend gestellt. Laut dem Kölner Domradio wird dem Weihbischof von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, eine sechsstellige Geldsumme von einer Person angenommen zu haben, die zum Zeitpunkt der Vereinbarung der Zahlung möglicherweise nicht mehr geschäftsfähig gewesen sei. Bündgens ist seit 2006 Weihbischof und Domkapitular und steht außerdem an der Spitze des Verwaltungsrats des katholischen Hilfswerks missio in Aachen.

Werbung
kathtreff

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Theologin wettert gegen Eucharistieprozessionen und Ablässe (69)

Ein Krisenkick (48)

Sind Kirchen nicht „systemrelevant und existenzsichernd“? (46)

Alexander Tschugguel schwer an Corona erkrankt (31)

Gegenwart Christi kann nicht durch Online-Gottesdienste ersetzt werden (29)

Boff: Coronavirus ist ‚Vergeltung’ von ‚Mutter Erde’ (29)

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" (23)

Priester überlässt Corona-Mitpatient Beatmungsgerät - und stirbt (20)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

Medjugorje: Ende der Monatserscheinungen für eine "Seherin" (18)

Die Kirche ermutigt die Priester, auch ohne Gläubige Messen zu feiern (17)

„Beistand, Trost und Hoffnung“ (16)

kath.net in Not! (16)

Sorge wegen der finanziellen Not durch die Pandemie (15)

Warum die sogenannte „Privatmesse“ keine Privatmesse ist (12)