Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. "Wir brauchen eine Debatte über das jüngste Konzil"
  2. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  3. Kontroverse um die "Tagespost"
  4. Pseudokatholik Joe Biden wählt Katholikenhasserin als Vize-Kandidatin
  5. Deutscher Corona-Irrsinn: Kinder sollen Eltern weggenommen werden können
  6. Evangelischer Landesbischof Ralf Meister behauptet: "Der Mensch hat ein Recht auf Selbsttötung"
  7. Corona: Ethikerin appelliert zu mehr Spielraum für Pflegeheime
  8. Kamala Harris - gekauft von der Abtreibungsindustrie
  9. Der Priester handelt in persona Christi
  10. Unser Bischof hat sich nur einseitig informiert!
  11. "Köln gilt im Volksmund als 'die Domstadt', nicht als Dom- und DITIB-Stadt"
  12. Parteizeitung: Peking und Vatikan werden Abkommen erneuern
  13. Lackner: "Wir müssen wieder von Gott reden lernen"
  14. Hartl: „Wer außer mir teilt diese Wünsche?“
  15. Glosse in „Die Presse“: „Der Kardinal als SPÖ-Wahlhelfer?“

Vier Golden Globe Awards für 'Herr der Ringe'

26. Jänner 2004 in Chronik, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bester Film und Regie für "Herr der Ringe"


Los Angeles (kath.net/pte)
Peter Jacksons dritter "Herr der Ringe"-Teil "Rückkehr des Königs" hat bei den Golden Globe Awards vier der begehrten Filmpreise abgeräumt. Damit liegt Peter Jackson mit seinem Fantasy-Epos knapp vor Sofia Coppolas "Lost in Translation" mit drei Preisen. Zwei Golden Globes gingen auch an Sean Penn (Hauptrolle) und Tim Robbins für ihre Auftritte in Clint Eastwoods "Mystic River". Die "Golden Globe Awards" wurden von der Hollywood Foreign Press Association in diesem Jahr bereits zum 61. Mal verliehen und gelten als Indikatoren für die Oscar-Verleihung am 29. Februar.

"Rückkehr des Königs" wurde in den wichtigen Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" ausgezeichnet. "Lost in Translation", Coppolas zweiter Film nach "The Virgins Suicides", überzeugte die Jury in den Kategorien "Bestes Drehbuch" und "Beste Komödie". Hauptdarsteller Bill Murray bekam zudem den Golden Globe für seine Darstellung eines US-Filmstars in der fremden Großstadt Tokio. Golden Globes für den besten Haupt- und Nebendarsteller gingen an "Mystic River". Als beste Darstellerin wurde Charlize Theron für ihre Rolle in "Monster" ausgezeichnet. In der Kategorie Komödie ging der Preis an Diane Keaton in "Something's Gotta Give". Renee Zellweger punktete mit ihrer Nebenrolle in "Cold Mountain".



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Herr der Ringe

  1. Tolkiens 'Herr der Ringe' kommt ins Fernsehen
  2. 'Der Herr der Ringe ist natürlich ein fundamental katholisches Werk'
  3. Mutmaßlicher Tolkien-Ring wird ausgestellt
  4. Elen síla lúmenn’ omentielvo!
  5. 'Der Herr der Ringe ist natürlich ein fundamental katholisches Werk'
  6. "Der Herr der Ringe” ist Lieblingsbuch der Deutschen
  7. Von Zwergen, Werten und demographischen Katastrophen
  8. Die Rückkehr des Königs
  9. 'Herr der Ringe' bricht Amazon-Rekord
  10. 'Hype' um den Ring im 'Osservatore Romano'








Top-15

meist-gelesen

  1. Kontroverse um die "Tagespost"
  2. Pseudokatholik Joe Biden wählt Katholikenhasserin als Vize-Kandidatin
  3. Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit
  4. "Wir brauchen eine Debatte über das jüngste Konzil"
  5. Unser Bischof hat sich nur einseitig informiert!
  6. Birgit Kelle: „…dann ist man bei den ‚Humanisten‘“
  7. Kamala Harris - gekauft von der Abtreibungsindustrie
  8. Benedikt XVI. auf dem Weg der Besserung
  9. Evangelischer Landesbischof Ralf Meister behauptet: "Der Mensch hat ein Recht auf Selbsttötung"
  10. Der Priester handelt in persona Christi
  11. Vatikan besorgt über Einbrüche im weltweiten Tourismus
  12. Hartl: „Wer außer mir teilt diese Wünsche?“
  13. "Köln gilt im Volksmund als 'die Domstadt', nicht als Dom- und DITIB-Stadt"
  14. US-Bischof stellt Exkommunikation eines Priester fest, der Papst Franziskus nicht anerkennt
  15. Deutscher Corona-Irrsinn: Kinder sollen Eltern weggenommen werden können

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz