23 Mai 2019, 11:00
Studie einer US-Universität: Google bevorzugt linke Medien
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
Unter den 20 häufigsten Nachrichtenquellen ist nur Fox News nicht dem linken Spektrum zuzuordnen. Das ergab eine Studie der Northwestern University.

Evanston (kath.net/LSN/jg)
Eine Untersuchung der Northwestern University (Evanston/US-Bundesstaat Illinois) hat ergeben, dass die Suchmaschine Google bei der Suche nach Nachrichten linke Medien bevorzugt.

Die Forscher untersuchten alle 6.302 Artikel, die im November 2017 in der Rubrik „Top Stories“ („Schlagzeilen“ in der deutschen Version von Google). Der Nachrichtensender CNN hatte mit 10 Prozent der Artikel den größten Anteil an den „Top Stories“, gefolgt von der ebenfalls linken New York Times mit 6,5 Prozent. An dritter Stelle kam die Washington Post mit 5,6 Prozent.

Werbung
christenverfolgung


Erst an vierter Stelle lag mit Fox News ein konservatives Medien. Der Nachrichtensender hatte einen Anteil von 3 Prozent. Die restlichen 16 der zwanzig häufigsten Quellen waren alle dem linken Spektrum zuzuordnen, darunter Politico, ABC News, NBC News und die Huffington Post.

Die Studie der Northwestern University stellte weiters fest, dass 86 Prozent der angezeigten Nachrichten des untersuchten Monats aus 20 Quellen stammten. Von diesen waren 60 Prozent linkslastig.

Die ausgewerteten Daten zeigten, dass linke Medien im Schnitt etwa 2,2 Mal so viele Artikel produzierten wie konservative. In den „Top Stories“ sei der Unterschied aber noch größer gewesen. Artikel aus linken Quellen seien dort 3,2 Mal so häufig verzeichnet gewesen wie Artikel konservativer Medien.

Die Studie bestätigt Meldungen über Manipulationen bei Google. Erst vor wenigen Monaten hat die konservative Nachrichtenseite Breitbart über interne Dokumente von Google berichtet, die Manipulationen belegen sollen. kath.net hat hier berichtet: Manipuliert Google Suchresultate?


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (50)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (47)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (41)

Gebet kann Dinge verändern! (32)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof (25)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Deutsches Bistum Münster auf dem Weg ins Schisma? (18)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Die Thesen Schockenhoffs bei der DBK stellen eine Herausforderung dar (15)

Der Regenbogen gehört uns (14)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (13)