Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Der grosse Betrug
  4. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  5. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde
  6. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  7. Papst Franziskus in Geldnot!
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung

Causa Schwarz: Justiz bekommt "brisantes Dokumentenpaket"

10. April 2019 in Österreich, 9 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Staatsanwaltschaft Graz hat ein 200 Seiten starkes Konvolut an Dokumenten (Protokolle, Belege etc.) erhalten – Ermittlungen gegen Bischof Alois Schwarz werden fortgesetzt


Klagenfurt (kath.net)
Staatsanwaltschaft Graz hat ein 200 Seiten starkes Konvolut an Dokumenten (Protokolle, Belege etc.) erhalten – Ermittlungen gegen Bischof Alois Schwarz werden fortgesetzt. Dies berichtet die "Presse." Untersuchungsgegenstand ist laut der Zeitung nur die strafrechtliche Relevanz von Akten des früheren Klagenfurter und heutigen St. Pöltner Bischofs, kirchenrechtliche oder gar moralische Fragen bleiben von den Ermittlungen unberührt. Dabei geht es um das Mensalgut, welches im alleinigen Eigentum des jeweiligen Ortsbischofs steht und nicht um das Vermögen der Diözese.

Bischof Alois Schwarz bei seiner Amtseinführung als Bischof von St. Pölten


Foto: Bischof Schwarz (c) Diözese Gurk/Helge Bauer


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Jesusfan 11. April 2019 

Naja, so um die 500.000,- verschenkt an Reiche und Schöne

... und rauschende Feste auf der Luxusalm mit der Hausherrin Frau E. - ist ja nun keine Kleinigkeit. Damit hätte viel für arme und kranke Menschen bewirkt werden können...


7

0
 
 Schneerose 11. April 2019 
 

@Eisenherz

Kennen Sie die Biographie der Hl. Hemma von Gurk? Ihr großes Anliegen waren die Kranken und Armen, von Jagdleidenschaft weiß ich nichts. Odr war Ihre Kommentar - Überschrift eher heiter gemeint?


7

0
 
 Eisenherz 11. April 2019 
 

Die Heilige Hemma wäre vermutlich mit Bischof Schwarz auch auf die Jagd gegangen!

Scheinbar hat die Staatsanwaltschaft Graz auch schon die Nase voll!


0

0
 
 vk 10. April 2019 

Besser Auferstehung als Leben am Kreuz

Lieber Bischof Schwarz ich wünsche Dir trotz aller Anschuldigungen nicht einen Karfreitag auf Dauer sondern dass Du Ostern in Frieden verbringen kannst.


1

0
 
 Schneerose 10. April 2019 
 

Konsequenzen?

Wer zieht Konsequenzen und wann? Muss man auf die Entscheidung aus Rom warten? Reichen diese Fakten nicht:
Die Staatsanwaltschaft Graz hat das Strafverfahren gegen den früheren Kärntner Bischof Alois Schwarz der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) angeboten. Die sei aufgrund der Komplexität des Verfahrens erfolgt, hieß es von der Staatsanwaltschaft.


4

0
 
 Montfort 10. April 2019 

@Jesusfan - Danke für die Klärungen

Ein Mensalgut dient ja der Amtsführung eines Bischofs und nicht seiner persönlichen Bereicherung.


12

0
 
 Jesusfan 10. April 2019 

@ Montfort, das Mensalgut gehört NICHT dem Bischof

Der Bischof ist lediglich der Treuhänder des Mensalgutes!!! Es ist eine Schande was sich Bischof Schwarz mit seinen zwei Frauen geleistet haben, eine Schande und Sünee ihres noch immer anhaltenden Unrechtbewusstseins, eine Schande und Schäden für die kath. Kirche, dass er noch immer das Bischofsamt ausübt, eine Schande für alle Bischöfe und Erzbischöfe, die das noch immer dulden und decken - auch für Schönborn und Co. Damit tun sie der Glaubwürdigkeit der Kirche nichts Gutes. Sehr, sehr traurig und beschämend.


11

0
 
 Montfort 10. April 2019 

Allerdings...

"Dabei geht es um das Mensalgut, welches im alleinigen Eigentum des jeweiligen Ortsbischofs steht und nicht um das Vermögen der Diözese."

Allerdings gibt es doch - wie einmal auf kathnet zu leden war - beim Mensalgut ("Bistum") der Diözese Gurk-Klagenfurt eine Bestimmung der Stifterin, dass aus den Erträgen auch die Seelsorge zu finanzieren sei! Ist der Stifterwille denn mittlerweile irrelevant?


13

0
 
 leibniz 10. April 2019 
 

Sehr gut!!!


12

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Diözese Gurk-Klagenf

  1. Josef Marketz zum neuen Gurker Bischof geweiht
  2. Schwarz wird nicht an Marketz-Bischofsweihe teilnehmen
  3. Kärnter Bischof rudert nach Protesten beim Zölibats-Thema zurück!
  4. Das neue enfant terrible der katholischen Kirche Österreichs?
  5. Papst ernennt Josef Marketz zum neuen Bischof von Gurk
  6. Diözese Gurk-Klagenfurt: Josef Marketz soll Bischof werden
  7. Freistetter: Krise in Kärnten als Chance für Neubeginn nützen
  8. Diözese Gurk: Kundgebung im Klagenfurter Dom
  9. "Gebet für die Diözese": Kärntner Kirche auf "Apollo-13-Mission"
  10. Kärnten: Bisheriger Diözesanadministrator Guggenberger enttäuscht








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  3. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  4. Papst Franziskus in Geldnot!
  5. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  6. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  7. Der grosse Betrug
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  10. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz