11 April 2019, 09:30
‚LGBTQ-Leitfaden’ der Schwedischen Kirche behauptet: Jesus war ‚queer’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Schweden'
Maria habe ‚traditionelle Sexualnormen in einer patriarchalischen Gesellschaft gebrochen’, heißt es in einem Leitfaden für ‚christliche queer Kinder’ der evangelisch-lutherischen Kirche Schwedens.

Västeras (kath.net/jg)
Das Bistum Västeras, eine der dreizehn Diözesen der evangelisch-lutherischen Schwedischen Kirche, hat einen Leitfaden für „christliche queer Kinder“ herausgegeben. Dies berichtet CBN News unter Berufung auf schwedische Medien.

Werbung
Messstipendien


Der Leitfaden bezeichnet Jesus als „queer“ und den alttestamentarischen Joseph als „Transvestit“. Er enthält eine Erklärung einschlägiger Definitionen und Begriffe, Erläuterungen über die Bibel und LGBTQ und Bibelgeschichten, die einen Bezug mit LGBTQ-Personen aufweisen sollen. Die Bibel spreche sich nicht gegen Homosexualität aus, sondern nur gegen Ausbeutung und Vergewaltigung, heißt es in dem Leitfaden.

Maria, die Mutter Jesu, habe „traditionelle Sexualnormen in einer patriarchalischen Gesellschaft gebrochen“. Der alttestamentarische Joseph wird als Person dargestellt, welche „die Normen hinsichtlich des Ausdrucks der Geschlechtlichkeit bricht und wahrscheinlich ein Gewand getragen hat, das für eine Königstochter bestimmt war“ (Gen 37,3-36).

Auch Jesus wird als Person beschrieben, die Normen gebrochen hat. Sein Lebensstil wird als „queer“ bezeichnet. Der Leitfaden behauptet weiters, dass er die klassische Familie nicht verteidigt habe.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof von Graz-Seckau möchte Pfr. Roger Ibounigg rauswerfen! (100)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (55)

Gebet kann Dinge verändern! (33)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Paderborn: Keine Heimatprimiz für Priester der Petrusbruderschaft? (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Dialog mit Ideologen? (21)

Die ‚inkulturierte Liturgie’ (21)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (17)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)

Vom Missbrauch der Steuer des Kirchenvolkes (14)

Kasper: „Deutschland nicht der allerlebendigste Teil der Weltkirche“ (13)

„Gehen Sie auch zum Vulven-Malen, Herr Bischof?“ (12)

Deutsches Gericht kippt Burkini-Verbot in Schwimmbädern (12)