Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Der grosse Betrug
  4. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  5. Corona-Ausbruch in Frankfurter Baptistengemeinde
  6. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  7. Papst Franziskus in Geldnot!
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  10. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung

Ab Oktober regelmäßig katholische Messen im lutherischen Dom von Lund

7. April 2018 in Weltkirche, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Nach fast 500 Jahren werden erstmals wieder katholische Messen im historischen Dom gefeiert


Schweden (kath.net)
In Schweden sollen im lutherischen Dom von Lund ab 21. Oktober erstmals wieder katholischen Messen gefeiert werden. Dies teilte die Diözese Stockholm diese Woche mit. Anlass dafür ist die Renovierung der katholischen Kirche. Die Diözese betonte aber, dass man dies nicht nur als eine pragmatische Lösung ansehe. Zuletzt besuchte Papst Franziskus im Herbst 2016 die älteste Bischofskirche in Skandinavien. In Schweden erlebt die katholische Kirche eine Diasporasituation. Laut Angaben des Bonifatiuswerkes erfasst das Bistum Stockholm ganz Schweden. Auf einer Fläche von 450.000 qkm wohnen über 9,7 Millionen Einwohner. 110.000 von ihnen sind katholisch (knapp 1,1 Prozent). Ca. 80 % von ihnen sind Einwanderer aus mehr als 90 verschiedenen Nationen. 161 Priester sind für sie in 44 Pfarreien seelsorglich tätig. Bischof ist seit 1998 als erster Schwede der im Schweizer Tessin von schwedischen Eltern 1949 geborene Karmelitermönch Anders Arborelius, der mit 20 Jahren zum katholischen Glauben konvertiert war.

Mit der Errichtung des romanischen Dom war im 12. Jahrhundert begonnen worden, er war zunächst ein bedeutender katholischer Bischofssitz.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 mphc 7. April 2018 

@priska

Es gibt auch wahre Ökumene, nicht zuletzt die Ökumene der Märtyrer, beispielsweise jetzt im Nahen Osten und früher auch schon unter der Naziherrschaft und in den totalitären kommunistischen Diktaturen.
Ein Beispiel: der kath. Priester Dr. Max Josef Metzger, einer der ersten Vorkämpfer der Ökumene, ein begeisterter Sprecher der Sprache Esperanto,
der 1944 in Brandenburg-Görden hingerichtet wurde und für den 2006 der Seligsprechungsprozess eröffnet wurde.
Ich sehe auch einen inneren Widerspruch in der Idee, Protestanten zu hl.Kommunion zu spenden, an welche sie gar nicht glauben.


7

0
 
 priska 7. April 2018 
 

Ja ,vielleicht werden dann die Lutherischen wieder Katholisch.Ob die Lutheraner dann auch die Kommunion bekommen???Und wenn Sie ,Sie bekommen ob Sie dann wirklich wissen,wenn Sie zu sich nehmen ?


6

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Schweden

  1. ‚LGBTQ-Leitfaden’ der Schwedischen Kirche behauptet: Jesus war ‚queer’
  2. Schweden: Caritas und Diözese Stockholm in Pro-Abtreibungsorganisation
  3. Malmö schreibt traditionelle ‚Lucia’ geschlechtsneutral aus
  4. Sozialdemokraten in Schweden planen Verbot religiöser Schulen
  5. Schweden: Kardinal wird „Person des Jahres”
  6. Schwedens Ministerpräsident: Pastoren müssen Homo-Paare ‚trauen’
  7. Papst feiert zu Allerheiligen die heilige Messe in Malmö
  8. Besuch in Lund - Papst wird länger in Schweden bleiben
  9. Stockholmer Bischof kritisiert Umgang mit Flüchtlingen
  10. Schweden: Sexuelle Massenattacken bei Sommerfestival vertuscht








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Bistum Trier: Klobürsten-Segen durch Pfarrer Leick
  3. Kardinal Müller warnt vor Unterdrückung der katholischen Kirche
  4. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  5. Papst Franziskus in Geldnot!
  6. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  7. Der grosse Betrug
  8. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  9. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  10. Corona-Krise ist für George Soros die Krise seines Lebens

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz